Im Bereich

    Vogelhäuser Deluxe | Viereck Architekten

    Dieser Artikel wurde bereits von 2904+ Nutzern gelesen
    Im wunderbaren Bergpanorama des steirischen Poguschs stehen vier „Vogelhäuser“ für den sanften Tourismus im exklusiven Segment zur Verfügung: Specht, Uhu, Gimpel und Kuckuck. Das Architekturbüro Viereck Architekten ZT GmbH zeigte hier auf beeindruckende Weise, wie sich freischwebende Berghütten unter Rücksichtnahme der Geländebeschaffenheit perfekt in die Landschaft integrieren lassen. Die Planer legten großen Wert darauf, so sanft wie möglich mit dem Gelände umzugehen. Die alpinen Hütten wurden in aufgeständerter, schwebender Stahl- und Holzbauweise in höchster Qualität errichtet, wobei mehrere Herausforderungen, wie der knappe Umsetzungszeitraum oder die Gebäudeversorgung in nicht aufgeschlossenem Gebiet, erfolgreich gemeistert wurden.

    1. Vogelhäuser Deluxe „Zum Kuckuck“

    Das Projekt Vogelhäuser Deluxe „Zum Kuckuck“ umfasst die Neuerrichtung von vier alpinen Hütten im steirischen Pogusch. Geplant wurde das Projekt, mit dem ein neuer Maßstab im sanften Tourismus im exklusiven Segment umgesetzt wurde, vom Architekturbüro Viereck Architekten ZT GmbH, das als innovatives Büro und Projektwerkstätte mit hohem Ausbildungsniveau der Mitarbeiter in leitenden Positionen gilt. Beim Projekt „Zum Kuckuck“ ist die Thematisierung der „Vogelhäuser“ besonders gelungen und es gibt viele originelle Elemente, die den Gast überraschen, ohne kitschig zu wirken. Das Thema Holz ist allgegenwärtig, drängt sich aber nicht auf und schafft ein gemütliches Wohlfühlambiente. Lassen Sie sich selbst überraschen, welcher Vogel es Ihnen besonders angetan hat – Specht, Uhu, Gimpel oder Kuckuck.

    012 aussen _ Andreas Tischler_0176.jpg
    Mit dem Projekt wurde ein neuer Maßstab im sanften Tourismus im exklusiven Segment umgesetzt. Das wunderschöne Geländer ist die Arbeit der Firma Securo Zaunbau GmbH. (Foto: Andreas Tischler)

    2. Projektbeschreibung

    Im wunderbaren Bergpanorama des steirischen Poguschs werden im freien Gelände entlang eines Bergkammes nördlich des bestehenden Wirtshaus Steirereck unter Rücksichtnahme der Geländebeschaffenheit vier freischwebende Berghütten in die Landschaft integriert. Das Grundstück liegt eingebettet in Wäldern mit einem traumhaften Ausblick in Richtung Turnau und dem Hochschwab und sorgt für exklusives Sommerfrische-Feeling in der Hochsteiermark. Diese besonderen Ausblicke galt es einzufangen und im Gebäude festzuhalten.

    007 aussen _ Andreas Tischler_0226.jpg
    Die vier Berghütten sind perfekt in die Landschaft integriert. (Foto: Andreas Tischler)

    Die Zufahrt erfolgt über die bestehende Forststraße, die südlich des zu bebauenden Grundstückes verläuft. Alle notwendigen Parkmöglichkeiten werden einfühlsam gestaltet, sodass der zurzeit vorliegende Steinbruch entlang der Erschließungsstraße wieder seine natürliche Geländeformation erhält und dort die gedeckten Einstellplätze für 4 PKW sowie ein Verteilerraum für Energie und Entsorgung eingerichtet wird. Die ursprünglich natürlichen Geländegegebenheiten werden wieder nachvollzogen, sodass die alte Wunde des Steinbruchs am Ende des Bauvorhabens geschlossen in Erscheinung tritt.

    004 aussen _ Andreas Tischler_9916.jpg
    Die Zufahrt erfolgt über die bestehende Forststraße. (Foto: Andreas Tischler)

    3. Bauweise der Berghütten

    Das gegenständliche Bauvorhaben Vogelhäuser Deluxe „Zum Kuckuck“ umfasst die Baumaßnahmen für die Neuerrichtung von 4 alpinen Hütten in aufgeständerter, schwebender Stahl- und Holzbauweise in höchster Qualität. Die primäre Tragstruktur besteht aus einem Stahlbau auf Punktfundamenten gelagert, die tragenden Wände werden in Holzriegelbauweise errichtet. Bei der Wahl der Baustoffe wird größter Wert auf die Verwendung von natürlichen und ökologisch wertvollen Materialien gelegt, wie auch die Energieversorgung entsprechend ressourcenschonend mit Tiefenbohrungen ausgelegt wird.

    005 aussen _ Andreas Tischler_0305.jpg
    Die primäre Tragstruktur besteht aus einem Stahlbau, der auf Punktfundamenten gelagert ist. (Foto: Andreas Tischler)

    Als Dachform wurden Flachdächer mit extensiver Begrünung gewählt, um die Gebäude möglichst naturnah zu gestalten und in das Gelände den Schichtenlinien folgend einzubetten. Große überdachte Außenbereiche ermöglichen einen wettergeschützten Terrassen- und Zugangsbereich in jeder Jahreszeit. Die Fassade wird mit einer vertikalen, unbehandelten Lärchenholzfassade und großzügigen Glaselementen ausgestattet. Die Entwurfsgestaltung ist darauf ausgelegt, dass Glasflächen dort zur Anwendung kommen, wo der Ausblick in die Landschaft auch interessante Blickrichtungen ermöglicht – Hochschwab und Turnau Alm. Alle Glasflächen erhalten entweder holz- oder stahlbrünierte Sonnen- und Sichtschutzlamellen, die auch mit den Fassadenmateralien korrespondieren. Um das architektonische Bild zu komplettieren, kommen im Innenraum auch Holzverschalungen aus alten Stuben oder anderen Zweckbauten zum Einsatz.

    002 aussen _ Andreas Tischler_9884.jpg
    Große überdachte Außenbereiche ermöglichen einen wettergeschützten Terrassen- und Zugangsbereich in jeder Jahreszeit. (Foto: Andreas Tischler)

    Die Vogelhäuser werden über einen eigenen Vorraum erschlossen, über den man das abgetrennte WC oder den Erschließungsgang betritt. Im großzügigen Wohnraum gibt es einen Stubenbereich mit kleiner Küchenzeile und Kaminofen. Das Schlafzimmer kann mittels Schiebetüre abgetrennt werden und verfügt zusätzlich über einen weiteren Zugang zum Badezimmer. Vom Badezimmer aus gelangt man in die finnische Sauna und auch zum abgetrennten WC.

    014 innen _ Andreas Tischler_0141.jpg
    Im großzügigen Wohnraum gibt es einen Stubenbereich mit kleiner Küchenzeile und Kaminofen. (Foto: Andreas Tischler)

    4. Welche Herausforderungen galt es zu bewältigen?

    Eine der größten Herausforderungen war der knappe Umsetzungszeitraum, denn das Projekt sollte zum BAU.GENIAL Preis 2014 für Hotellerie eingereicht werden. Planungsbeginn war im Februar 2013, Baubeginn war im Oktober 2013 und die Fertigstellung sollte zum Grand Prix Wochenende Mitte Juni erfolgen. Der Zeitplan wurde eingehalten und zudem wurde eine besonders exklusive und vor allem einzigartige Innenausstattung und generelle Gestaltung von den Bauherren gefordert. Mit besonderem Einsatz gelang eine besondere Materialauswahl und ein außergewöhnliches Innenraumkonzept. Weiters war den Planern selbst wichtig, dass sich die Bauwerke besonders harmonisch in die Waldkuppenlage einfügen – es galt so sanft wie möglich mit dem Gelände umzugehen. Die Zusammenarbeit mit den Bauherren war für beide Teile sehr inspirierend und fordernd – die 4 Vogelhäuser zeigen das hochwertige Ergebnis daraus. Als weitere Herausforderung kann die statische Einfachheit hervorgehoben werden, die nach vielen gemeinsamen Besprechungen erreicht wurde.

    001 aussen _ Andreas Tischler_0245.jpg
    Die unbehandelte Lärchenholzfassade wird von großzügigen Glaselementen unterbrochen. (Foto: Andreas Tischler)

    5. Technische Beschreibung zur Heizung und Versorgung

    Versorgung in nicht aufgeschlossenem Gebiet – die Wärmeversorgung erfolgt über einzelne Wärmepumpen mit Tiefenbohrungen von je 160 m. Die Gebäude sind mit Fußboden- und Wandheizung ausgestattet. Die restlichen Anschlüsse mussten mit dem Haupthaus (Wirtshaus Steirereck) verbunden werden. Die Heizungs- und Elektroinstallationen werden in einem Technikschacht unter dem Gebäude untergebracht. Das Objekt weist Kennzahlen für ein Niedrigenergiegebäude auf.

    Neue Versorgungsleitungen:

    • Wasser: Einbau eines Zwischenbehälters im Bereich der bestehenden Technikzentrale des Wirtshauses Steirereck. Mittels Drucksteigerungsanlage werden die Hütten versorgt.
    • Strom: Neue Zuleitung ab Verteiler
    • Kanal: Einleitung des Schmutzwassers in das bestehende Kanalsystem
    • Regenwasser: Das anfallende Regenwasser wird auf eigenem Grund mittels Verrieselungsstreifen entlang der nordseitigen Grundstücksgrenze zur Versickerung gebracht.

    Projekt:

    Name des Projektes: Vogelhäuser Deluxe „Zum Kuckuck“
    Planung, ÖBA: Viereck Architekten ZT GmbH
    Fotografie: Andreas Tischler
    Planungsjahr: 2013 
    Ausführungsjahr: 2013 – 2014
    Gesamtnettonutzfläche: 79,11 m²
    Gesamtgrundstücksfläche: 5.330 m²
    Allgemeinflächen – überdachte Abstellflächen: 110 m²
    Verkehrsflächen – Zugangswege: 400 m²
    Grünflächen: 2.500 m²
    Gründach – extensive Begrünung: 600 m²

    Auftragnehmer:

    Natursteinarbeiten: Pölzl GmbH
    Alu-Fenster und Fenstertüren: manufaktur matauschek GmbH
    Holzboden: mafi Naturholzboden GmbH
    Küchenherd: Atelier Lindenbauer Georg
    HLS- und Elektroplanung: TBH Ingenieur GmbH
    Geländerung: Securo Zaunbau GmbH
    Einrichtung: JOKA Kapsamer GmbH
    Terrassenböden, Fassaden: Mareiner Holz GmbH

    360° LEBENSRAUMDESIGN VON MAREINER

    Der Gerneralist in Sachen Holz & Altholz.

    Das vielfältige Produktsortiment von Mareiner bietet das passende Holz für jede Bau-, Design-, Wohn- und Einrichtungslage: Boden, Wand, Decke, Fassade, Terrasse, Pooleinfassung, Möbel- und Ladenbau.

    Alles aus einer Hand, veredelt zu Unikaten aus Holz wie auch originalem Altholz und entwickelt zu Lösungen für das Design von einzigartigen Lebensräumen.

    Das gesamte Produkt-Portfolio ist direkt am Headquarter in St. Marein im Mürztal erlebbar: im Mareiner Holzkino - die Welt der Bretter in seiner ganzen Fülle und Größe. Zum Anschauen, Angreifen und Erleben. Ein Besuch ist mit Voranmeldung unter holzkino@mareiner.com jederzeit möglich. Für weitere Inspirationen und Lösungsideen wirft man am besten direkt einen Blick auf www.mareiner.com.

    fenster-mama-Johann.jpg

    manufaktur matauschek GmbH

    johann
    außen Alu, innen Schaf
     
    Ein Fenster mit Sorgfalt gefertigt und handbespannt mit Loden aus Merinowolle.
    Angefangen auf einer steirischen Alm und gefertigt in unserer Manufaktur, geht es durch die Hände von Spezialisten, deren Wissen und deren Leidenschaft in das Produkt einfließen.
    Eine Symbiose auf langlebigen energieeffizienten Aluminium und wohnlich weichem Loden.
     
    Aluminiumfenster in höchster Qualität aus Österreich.

    mafi.jpeg

    mafi Naturholzboden GmbH

    mafi produziert hochqualitative und 100% ökologische Holzprodukte für den Innenbereich.

    Unsere Naturholzböden, -wände, -decken, Treppen oder Platten zur Weiterverarbeitung, basieren allesamt auf den drei Grundprinzipien stabil, natürlich, gesund.

    Wir setzen auf eine einzigartige Kombination aus unverfälschten Holzoberflächen, formstabilen Vollholzaufbauten und verzichten dabei gleichzeitig auf chemische Zusatzstoffe.

    © mafi.com

     

    tbh_grundvariante.jpg

    TBH Ingenieur GmbH

    Mit der Umsetzung eines einzigartigen Energiekonzeptes, welches von der TBH Ingenieur GmbH speziell für die Vogelhäuser am Pogusch entwickeltet wurde, konnten neue Wege der Beherbergung umgesetzt werden.

    Die Vogelhäuser am Pogusch stellen ein Leuchtturmprojekt in Hinblick auf Funktion, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit dar. Mit diesem Projekt wurde ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz umgesetzt. Das innovative Projekt bietet neben jeglichem „Luxus“ nicht nur große Behaglichkeit im Winter und Sommer, sondern auch reduzierte Betriebskosten für den Bauherrn.

    2454-0-1-2-mattina-boxspringbett-pool-sRGB-1.jpg

    JOKA Kapsamer GmbH

    „MATTINA“ – das neue Boxspring-Bett von JOKA

    Dieses Boxspringbett besticht durch seine „Leichtfüßigkeit“, die formschönen Fußvarianten können entweder in Nuss, Eiche oder Buche gewählt werden bzw. stehen elegante schwarze Metallfüße zur Verfügung. Wie bei JOKA üblich, ist das Innenleben des Boxspring-Unterbettes in Federkern, Tonnentaschenfederkern oder FlexiNet® erhältlich und kann so mit der ausgewählten Matratze perfekt abgestimmt werden. Durch das FlexiNet®-System, das aus handverflochtenen Kaltschaumstegen hergestellt wird, kann das Boxspringbett als metallfreie Variante gewählt werden. 

    Galerie

    Fotos: Andreas Tischler

    006 aussen _ Andreas Tischler_0227.jpg

    009 aussen _ Andreas Tischler_0224.jpg

    011 aussen _ Andreas Tischler_0360.jpg

    016 innen _ Andreas Tischler_0109.jpg

    017 innen _ Andreas Tischler_0011.jpg

    018 innen _ Andreas Tischler_0051.jpg

    020 innen _ Andreas Tischler_0031.jpg

    021 detail _ Andreas Tischler_9987.jpg

    022 detail _ Andreas Tischler_9928.jpg

    * Titelfoto: Vogelhäuser Deluxe „Zum Kuckuck“. Quelle: Andreas Tischler

    2904
    Autor: Daibau Magazin

    Wie nützlich fanden Sie den Artikel?


    Warum Daibau nutzen, um einen guten Auftragnehmer zu finden?

    Ich würde anderen Kunden raten eben auch auf diese Plattform zu gehen, weil Ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht habe und das eigentlich relativ schnell geht. Auch die Ausführung hat dann super geklappt.
    24 434Kundenbewertungen
    Das Bewertungssystem ist geschlossen, nur ein Benutzer, der eine Anfrage gestellt hat, kann eine Firma bewerten, so dass es keine falschen Bewertungen von Unternehmen gibt.
    13 698 Bauunternehmen
    Suchen Sie zuverlässige Handwerker im Bereich Architekt?

    Ideen für die Gestaltung Ihres Zuhauses

    Magazin mit frischen Ideen und Tipps unserer Autoren für die Gestaltung Ihres Zuhauses.

    AGB I Datenschutzerklärung I Information über Cookies I Impressum
    © 2024 Daibau® | Alle Rechte vorbehalten