x

    Was ist der Epoxy, Epoxidharz Bodenbeschichtung und wofür wird er verwendet?

    Dieser Artikel wurde bereits von 11061 Benutzern gelesen!
    Die Epoxy, Epoxidharz Bodenbeschichtung wird in erster Linie für Produktions- und Lagerhallen eingesetzt, d.h. hauptsächlich in der Industrie. Heute werden sie jedoch auch im Wohnungsbau verwendet. Sie werden vor allem in Räumen verwendet, die zusätzliche Wartung und Reinigung erfordern. In erster Linie sind dies in der Wohnungen Garagen, Werkstätten, Küchen, Flure, usw.
    Fachartikel 11061
    glänzender Epoxy-Bodenbelag, Quelle: archdaily.net
    Wir haben 211 Auftragnehmer im Bereich Kunstharzboden:

    Die Zusammensetzung von Epoxy-Bodenbelägen

     
    Der Grundstoff für Epoxy-Bodenbeläge ist das Epoxidharz mit Zusätzen. Dem Epoxidharz wird ein Aggregat (Quarzsand oder ähnliches) und Härter hinzugefügt. Das Harz hat mit einem Härter eine Reaktion und er erschafft ein polymeres Bindemittel. Oft werden dem Epoxidharz auch noch andere Zusätze, wie Härter und dergleichen hinzugefügt. Es wird zunehmend mehr Epoxidharz auf Wasserbasis verwendet, das umwelt-und auch menschenfreundlich ist.
     
    Das Epoxyharz kann in einer Vielzahl von Farben vermischt werden und somit bekommt man jegliche Tönung auf den Boden. Auch kann man mit einer geschickten Ausführung unterschiedliche Muster auf den Böden erzeugen. Mit dem Inhalt an Füllstoffen könnte man die endgültigen Oberflächen regulieren. Man könnte eine völlig glatte, hochglänzend, raue oder matte Oberfläche erstellen.
     

    Die Eigenschaften von Epoxidböden

     
    Epoxidböden sind sehr widerstandsfähig gegen mechanische Beschädigungen, sowie Chemikalien, Lösemittel, Säuren und Reinigungsmittel. Sie haben auch eine hohe Kompressions- und Biegefestigkeit. Beides kann auch in Bereichen eingesetzt werden, wo es eine hohe Wahrscheinlichkeit der Last der Bodenbeläge gibt.
     

    Die Anwendungsgebiete

     
    Es gibt verschiedene Arten und Möglichkeiten an Epoxidböden. Der Bodenbelag wird in Abhängigkeit von der zu erwartenden Belastung in den Räumen ausgewählt.
    Epoxy-Bodenbeläge können zum Beispiel zu einer normalen Belastung, sowohl zu Hause als auch beispielsweise in der Werkstatt ausgesetzt werden, wobei hier eine Dicke von etwa 2 mm empfohlen wird. Wenn Sie eine größere Belastung im Raum erwarten, müssen wir die Dicke des Bodenbelags erhöhen, was vor allem bei Industrieanlagen auftritt. In diesem Fall liegt die empfohlene Dicke zwischen 3 und 4 mm. Wenn die erwartete Last extrem hoch ist, sollte die Schicht auch erhöht werden.
     
    Epoxidharze können nur als dünne Schutzschicht verwendet werden, da sie das Substrat vor Abnutzung schützen. Man kann mit ihnen auch Beton imprägnieren, sodass die Harzbeschichtung aus Beton, in welche das Harz eindringt, die mechanische Festigkeit des Betons verbessert.
     
    Üblicherweise wird ein selbstnivellierender Epoxy-Bodenbelags auf der Oberfläche von normalen und schweren Last verwendet. In diesem Fall ist der Harzfüllstoff ein Zusatzstoff. Die Dicke dieses Bodenbelags kann zwischen 1 und 5 mm liegen.
     
    Es gibt auch einen Mörtel-Epoxy-Bodenbelag, der auf hochbelasteten Bereichen eingesetzt wird, und zwischen 3 und 5 mm dick ist. Für die größten Lasten wird ein Epoxy-Estrich aufgebracht, dessen Dicke zwischen 1 und 2 cm liegt.
     

    Ausführung des Bodenbelags

     
    Der Epoxy-Bodenbelag kann nur auf homogenen, trockenen, ebenen und festen Oberflächen ausgeführt werden. Dies kann Stein, Beton, Keramik etc. sein. Am häufigsten werden Betonböden verwendet.
     
    Der Beton muss ausreichend stabil sein und sollte den richtigen Feuchtigkeitsgehalt von 3 bis 5% haben. Sie müssen warten, bis der Beton richtig trocknet oder einen Schnellestrich verwenden. Es muss der Beton auch richtig vorbereiteten werden, indem er in der Regel geschliffen oder sandgestrahlt wird.
     
    Der Bodenbelag wird dann direkt auf den Beton in mehreren Schichten aufgetragen. Die erste Schicht ist sehr dünn und beschichtet lediglich das Substrat, bzw. füllt dessen Poren. Die zweite Schicht hat eine Dicke von 1 bis mehreren mm, abhängig von der zu erwartenden Belastung. Die dritte Schicht wird, falls erforderlich, in der Regel bei höheren Lasten aufgetragen.
     
    Der Preis für die Epoxy-Bodenbeläge verändert sich entsprechend der Dicke und der Art. In der Regel kostet der Epoxy-Bodenbelag zwischen 10 und 15 €/m2. Weitere Informationen zu Preisen erhalten Sie beim Baukostenrechner.
     

    Expertenrat des Unternehmens CREATIVSTEIN RUDOLF KOLLAR

    Worauf müssen die Kunden achten?

    Sehr wichtig ist, dass der Bauherr schon in der Planungsphase eine gute Vorstellung hat, welchen Belag man in welchen Raum benutzen möchte, aufgrund der verschiedlichen Schichtstärken.

    Welches Harz sollte man für die Bodenbeschichtung wählen? Man muss wahrscheinlich im Außenbereich andere Beläge verwenden als die für den Innenbereich?

    Also es gibt viele Möglichkeiten, sowie für den Innenbereich als auch für draußen. Bodenbeläge können durch Zuschlagstoffe für UV-Beständigkeit und Rutschfestigkeit angepasst werden. Dann sind sie ohne Probleme im Außenbereich verwendbar - normalerweise werden Polyurethan, Kunstharz oder Natursteinteppich benutzt. Ansonsten kann man Kunstharz in fast allen Räumen benutzen. Mittlerweile gibt es auch Kunstharz Beschichtungen für die Wände im Badezimmer – nur diese sind aufwändiger und teurer als Fliesen. Wenn man so was möchte, muss man auch damit rechnen, dass der Belag für den Nassbereich teurer ist, weil spezielle Materialien reingebaut sind. Im Duschbereich muss man mit 200 € pro m2 kalkulieren.

    Kann man die Kunstharz Beschichtung selbst anbringen?

    Das ist leider eine sehr schlechte Idee – man muss sehr genau die Menge des Kunstharzes abwiegen und es richtig mischen und wenn man das zum ersten Mal macht, passieren hier meistens Fehler, und da hat man eine gewisse Zeit zum bearbeiten - zwischen 15 und 20 Minuten, höchstens 30 Minuten - bis das Kunstharz verhärtet, wenn bis dann das Kunstharz nicht eben angebracht wurde, kann der Fehler sehr schwer beseitigt werden. Lieber gleich einen Fachmann kontaktieren.

    Herr Kollar, CREATIVSTEIN RUDOLF KOLLAR

     
    Sollten Sie Unterstützung beim Bau benötigen, nutzen Sie die DaiBau Plattform und senden Sie ihre Nachfrage an uns! 
     
    Ihr DaiBau-Team
    Fachartikel 11061
    Autor: DaiBau Magazin
    Wir haben 211 Auftragnehmer im Bereich Kunstharzboden:

    Wie nützlich fanden Sie den Artikel?


    VORGESCHLAGENE AUFTRAGNEHMER FÜR DEN BEREICH KUNSTHARZBODEN
    9.4
    0

    GSCHIEL DIE AUSSTATTER GmbH

    Bahnhofstr. 34, 4050 Traun
    9.4
    0

    Marcel Eisner

    Feldweg 6, 6111 Volders
    9.6
    0

    MARIAN BAU GmbH

    Franz-Schmidt-Weg 31, 8046 Graz
    10
    0

    PM Trocknungs und Sanierungs GmbH

    Hauptplatz 6, 8291 Burgau
    9.6
    0

    Franz Bacher KG

    Mühlbach 26, 5732 Mühlbach
    9.2
    0

    Rusche Gesellschaft mbH.

    Bahnhofstraße 19, 4680 Haag am Hausruck
    Wir haben 211 Auftragnehmer im Bereich Kunstharzboden:

    KOSTENLOSE DIENSTLEISTUNG
    LOKALE AUFTRAGNEHMER
    OHNE PROVISIONEN
    SUCHEN SIE HOCHWERTIGE HANDWERKER FÜR DEN BEREICH KUNSTHARZBODEN?

    Polymerböden
    Methacrylatboden
    selbstnivellierender Epoxidbodenbelag
  • Kunstharzboden Amstetten
  • Kunstharzboden Bad Aussee
  • Kunstharzboden Bischofshofen
  • Kunstharzboden Bludenz
  • Kunstharzboden Bregenz
  • Kunstharzboden Bruck an der Mur
  • Kunstharzboden Deutschlandsberg
  • Kunstharzboden Dornbirn
  • Kunstharzboden Eisenstadt
  • Kunstharzboden Feldbach
  • Kunstharzboden Feldkirch
  • Kunstharzboden Gmunden
  • Kunstharzboden Graz
  • Kunstharzboden Innsbruck
  • Kunstharzboden Kapfenberg
  • Kunstharzboden Klagenfurt
  • Kunstharzboden Klosterneuburg
  • Kunstharzboden Krems an der Donau
  • Kunstharzboden Kufstein
  • Kunstharzboden Leoben
  • Kunstharzboden Lienz
  • Kunstharzboden Linz
  • Kunstharzboden Mattersburg
  • Kunstharzboden Ried im Innkreis
  • Kunstharzboden Salzburg
  • Kunstharzboden St. Pölten
  • Kunstharzboden Steyersberg
  • Kunstharzboden Steyr
  • Kunstharzboden Tulln an der Donau
  • Kunstharzboden Villach
  • Kunstharzboden Voitsberg
  • Kunstharzboden Völkermarkt
  • Kunstharzboden Wels
  • Kunstharzboden Wien
  • Kunstharzboden Wiener Neustadt
  • Kunstharzboden Wolfsberg
  • Kunstharzboden Zell am See
  • Kunstharzboden Zwettl-Niederösterreich
  • AUSTRIA
    DAIBAU.AT

    Pestalozzistraße 1/II/12
    8010 Graz

    0043 676 5205 325

    KONTAKTE

    Anfragen: 0676 5205 018
    Unternehmen: 0676 5205 325

    REGIONALE SEITEN

    www.daibau.com
    www.daibau.at
    www.mojmojster.net
    www.emajstor.hr
    www.daibau.rs
    www.daibau.sk
    www.daibau.ro
    © 2020 DaiBau® | Alle Rechte vorbehalten