Elektriker, Elektroinstallation Kosten

Die Kosten von Elektroinstallationen sind schwer einzuschätzen, unnötige Zusatzkosten lassen sich dennoch vermeiden. Bevor mit der Ausführung der Elektroinstallationen begonnen wird, sollte ein Plan der Elektroinstallationen angefertigt werden. Dies übernimmt ein Planer, der die Positionen der Kabel, Verteilerkasten, Schalter und Steckdosen genau bestimmt und dadurch später auftretenden zusätzlichen Kosten bei der Sanierung der elektrischen Leitungen vorbeugt. Wenn ein guter Installationsplan vorliegt, kann auch der Elektriker ein genaueres Angebot erstellen. Für die Elektrifizierung eines durchschnittlichen Hauses werden 3 bis 5 Verteilerkästen benötigt, die ungefähr 500.00 EUR/Stk. Kosten. Elektroinstallationen in einem durchschnittlichen Haus kosten ungefähr 75.00 EUR/m2.

Sie fragen sich, wem Sie die Ausführung Ihrer Elektroinstallation anvertrauen können? Nutzen Sie das untenstehende Formular und senden Sie eine Anfrage an passende und bewertete Elektriker in Ihrer Nähe. Kostenlos und unverbindlich!

Angebot einholen:
ANFRAGE SENDEN

ELEKTROINSTALLATION NEUBAU KOSTEN


Der Preis für elektrische Anlagen. Der Preis für Grob- und Feinstrom, elektrische Anlagen für ein durschnittliches Einfamilienhaus

65.00 €/m2

SEHR BILLIGER PREIS
€/m2

NORMALER PREIS
120.00 €/m2

HOHER PREIS
ANGEBOTE ERHALTEN
Elektriker, Elektroinstallation Kosten

ANDERE PREISE FÜR ELEKTRIKER, ELEKTROINSTALLATIONEN

Ihre Menge

Einheit

Richtpreis

Ihr Preis

Komplette Elektroinstallation, Arbeits- und Materialkosten

Der Preis für die Durchführung der elektrischen Installationen für den Starkstrom, der Schaltblock, Computeranschlüsse, Kabelinstallationeb und einen externen elektrischen Schaltschrank, einschließlich Arbeit und Material.



€/m2

m2
Anfragen

Anlagen, Starkstrom, Arbeit und Materialien

Preis für das Stemmen und der Installation von Kupferkabeln in den Halterung und Teile auf Kabelpritschen, einschließlich Arbeits- und Materialkosten.



€/m2

m2
Anfragen

Installation, Verdrahtungsblock, Arbeit und Material

Der Preis für den Unterputz-Schalterblock, Hauptschalter, FI-Schutzschalter und feine Pozzolanerde, einschließlich Arbeits- und Materialkosten.



€/m2

m2
Anfragen

Installation, Computerinstallation, Arbeit und Materialien

Preis für die Implementierung von Computer-Kabel mit Buchsen (8-polige), UTP-Kabel in das Rohr und Einbauschränke, einschließlich Arbeits- und Materialkosten.



€/m2

m2
Anfragen

Installation, Kabelinstallation

Preis für die Ausführung der Kabelinstallation, Coaxial Kabel, Antennenbuchse und externe Kabelbox.



€/m2

m2
Anfragen

Externer Elektroschrank

Preis für einen externen Elektroschrank zusammen mit den Dreiphasen - Zweitarifzähler, Steckdose, Sicherung und mtK1.



€/Stk

Stk
Anfragen
Gesamt:
ANFRAGE SENDEN >

Telekommunikation


...

Überprüfen Sie auch: Telekommunikation Preise

Alarmanlagen


Die Preise für Alarmanlagen sind sehr verschieden, sie hängen von der Art der Alarmanlage (kabelgebu...

Überprüfen Sie auch: Alarmanlagen Preise

Beleuchtung


Der Preis für Beleuchtung im Innen- und Außenraum wird durch Anzahl und Art der einzubauenden Leucht...

Überprüfen Sie auch: Beleuchtung Preise

Smart Home


Wie ist der Preis für Smart Home? Die Automatisierung eines Hauses bietet eine hohe Kostenersparnis ...

Überprüfen Sie auch: Smart Home Preise

Infrarotheizung


Wie ist der Preis für Infrarotpaneele? Das Beheizen kleiner Räume oder Gebäude mit Infrarotstrahlern...

Überprüfen Sie auch: Infrarotheizung Preise

Elektrische Fußbodenheizung


Wie viel kostet eine elektrische Fußbodenheizung? Die Investition in den Einbau einer elektrischen F...

Überprüfen Sie auch: Elektrische Fußbodenheizung Preise

Elektroservice


...

Überprüfen Sie auch: Elektroservice Preise

War der Baukostenrechner für Sie vom Nutzen?

Ideen für die Gestaltung Ihres Zuhauses

Magazin mit frischen Ideen und Tipps unserer Autoren für die Gestaltung Ihres Zuhauses.

ELEKTROINSTALLATIONEN – ALLES, WAS SIE WISSEN MÜSSEN

1. Was muss man über Elektroinstallationen wissen?

Elektroinstallationen
Elektroinstallationen erfordern entsprechende Fachkompetenz des Ausführenden

Die Elektroinstallation ist ein selbstverständlicher und wichtiger Teil des Wohnumfelds. Als Teil der Hausinstallation ermöglicht sie Heizung, Trinkwasserversorgung im Gebäude, Abwasserableitung, Raumbeleuchtung, den Gebrauch von Elektronikgeräten usw. Das störungsfreie Funktionieren eines Gebäudes wird in heutiger Zeit durch ein fachgerecht eingebautes und genügend leistungsfähiges Elektroinstallations-System garantiert. Elektroinstallationen gehören zu den Arbeiten, die nicht in Eigenregie ausgeführt werden können, weil sie entsprechende Fachkompetenz des Ausführenden voraussetzen. Trotzdem ist es nützlich, wenn man als Auftraggeber mit den Grundbegriffen und Techniken im Bereich der Elektroinstallation vertraut ist, da man nur dadurch in der Lage ist, sich mit Auftragnehmern (Fachleuten) zu verständigen.

1.1 Messungen und Wartung der Elektroinstallation

In Wohngebäuden muss mindestens alle 10 Jahre der Zustand der Elektroinstallation überprüft bzw. die elektrische Leitfähigkeit der Elektrodrähte gemessen werden. Dabei kann der zertifizierte Elektriker, der die Messung durchführt, eventuelle Mängel oder Schäden an einzelnen Stellen in der Elektroinstallation feststellen. Falls diese Stellen nicht rechtzeitig entdeckt werden, kann es zu einem Kurzschluss und in der Folge zu einem Brand kommen. Gleichzeitig werden auch Blitzableiter und die Computerverdrahtung kontrolliert. Der vom Elektriker erstellte Bericht gilt als offizieller Nachweis über die Sicherheit des Gebäudes. Blitzableiter müssen häufiger überprüft werden, und zwar alle 2 bis 4 Jahre. Außerdem müssen nach jedem größeren Eingriff bzw. nach jeder Renovierung Stromnetz und Blitzableiter überprüft werden. Bei sachgemäßer und regelmäßiger Wartung (regelmäßige Messungen, Mangelbeseitigung, Austausch von Sicherungen usw.) fließt der Strom ohne Unterbrechungen, welche sonst alle angeschlossenen Elektrogeräte gefährden würden.

2. Fachgerechte und hochwertige Planung und Ausführung

Fachkundige Elektroinstallateure planen zuerst die Elektroinstallationen für Ihr Haus oder Ihre Wohnung, bevor sie mit der Ausführung beginnen. Planung und Ausführung von Elektroinstallationen verlangen auf jeden Fall nach fachkundigen und erfahrenen Ausführenden. Wir raten dringend davon ab, dieses Unterfangen in Eigenregie vorzunehmen. Bei der Planung der Elektroinstallationen müssen die gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden. Zugleich muss die Zugänglichkeit der Elektroinstallation für eventuelle Reparaturarbeiten oder Upgrades gewährleistet sein.

3. Arten von Elektroinstallationen

3.1 Nach dem Zweck

Elektroinstallationen werden bezüglich ihres Zwecks in Niederspannungsinstallationen und Informationsinstallationen eingeteilt. Niederspannungsinstallationen speisen häusliche Beleuchtung und Elektrogeräte, während Telefonanschluss, Computernetz, Klimaanlage, Türsprechanlage, Brandschutz- und Einbruchschutzsysteme Informationsinstallationen erfordern.

3.2 Hinsichtlich der Leitungsverlegung

Die Leitungen für Elektroinstallationen können auf unterschiedliche Weise im Gebäude eingebaut bzw. verlegt werden:

- Unter Putz und im Putz: die Verlegung erfolgt sofort nach dem Wandbau, noch bevor die abschließende Putzschicht angefertigt wird.

- Auf Putz: diese Verlegeart wird in Räumen mit erhöhter Feuchtigkeit angewandt (Nassräume). Die Leitungsverlegung erfolgt mithilfe von Kunststoffpanzerrohren, Kabelkanälen oder Kabelbühnen, die mit Klammern befestigt werden.

- In Hohlwand oder Holzwand: die Leitungen werden in brennbaren oder nicht brennbaren Materialien verlegt (davon abhängig ist die Wahl des Materials für die Leitungsverlegung). Diese Verlegeart kommt beim Trockenbau zum Einsatz.

- In Beton: ähnlich wie bei Verlegungen unter Putz und im Putz erfolgt auch die Leitungsverlegung in Beton bereits zu Baubeginn.

- In Installationskanälen: diese Verlegeart wird in der Regel im Industriebau angewandt, im Wohnungsbau ist sie eher selten.

- Mit nicht isolierten Leitungen: Diese Verlegeart wird in Häusern und Wohnungen lediglich für Niederspannungssysteme, wie z. B. Halogenlampen und ähnliche Anlagen angewandt.

Es ist von allergrößter Wichtigkeit, die Elektroinstallationen vorschriftsgemäß und im Einklang mit dem Plan für die Elektroinstallationen auszuführen. Es muss darauf geachtet werden, dass zwischen Niederspannungs- und Hochspannungsdosen ein Abstand von mindestens 5 cm gewahrt bleibt. Niederspannungs- und Hochspannungsdosen dürfen auch nicht im selben Stromkreis verbunden werden, es sei denn, sie sind durch eine Trennwand voneinander getrennt. Elektrokabel werden in beweglichen Rohren verlegt, um späteren Kabelwechsel oder Reparaturen zu erleichtern. Es ist wichtig, alle Elektroableitungen mit einem Schutzleiter zu versehen, welcher die dritte Ader in der Dreiader-Stromleitung darstellt.

4. Wie werden Elektroinstallationen in Häusern und Wohnungen ausgeführt?

4.1 Ausführung

Bei der Ausführung von Elektroinstallationen fällt sorgfältiger Planung und fachgerechter Verlegung eine Schlüsselrolle zu, da nur auf diese Weise das spätere Auftreten ernsthafter Komplikationen verhindert werden kann. Ein gutes Beispiel für die Bedeutung sorgfältiger Planung und fachgerechter Verlegung sind Badezimmerrenovierungen, bei denen die Wandfliesen zerschlagen werden müssen. Die Ausführung der Elektroinstallationen verläuft in zwei Phasen. Die erste, sog. grobe Phase erfolgt ganz am Anfang, die zweite, feine Phase hingegen in den Abschlussphasen des Renovierungs- bzw. Bauvorhabens. Die grobe Phase wird ausgeführt, nachdem alle Trennwände aufgestellt worden sind. Gleichzeitig werden in der Regel auch die Wasser- und Maschineninstallationen (Heizung, Lüftung), sowie die Auseinanderführung der Telekommunikation ausgeführt. Beim Massivbau werden die Leitungen für die Elektroinstallation unter Putz verlegt, beim Trockenbau aus Gipskartonplatten dagegen in Hohlwänden. Bei Neubauten werden die Elektroinstallationen meistens einfach in Betonplatten verlegt. Hohle Kunststoffrohre werden in der Schalung verlegt, bevor diese mit Beton zugegossen wird. Deswegen müssen die Kanäle nicht später in die bereits fertiggestellten Wände gestemmt und geflickt werden. Nach der Betonierung schiebt der Elektriker die Elektrokabel in die sich bereits in der Platte befindlichen, hohlen Kunststoffrohre. Die Elektrokabel in den Kunststoffrohren können bei Bedarf jederzeit ausgetauscht werden. Beim Verlegen der Kunststoffrohre und beim Betonieren muss besonders darauf geachtet werden, dass die Rohre nirgendwo zusammengedrückt oder beschädigt werden. Installationsrohre werden immer vertikal oder horizontal verlegt, niemals in Schräglage. Die Rohre werden immer in einer Höhe von 20 bis 120 cm über dem Boden verlegt, damit die Installationen nachträglich leichter repariert oder ausgebaut werden können. Lediglich in der Decke können die Rohre auf dem kürzesten Weg verlegt werden. Die durchschnittliche Kabelmenge, die in einem Einfamilienhaus verlegt wird, beträgt 500 bis 1000 Laufmeter, wobei auch 100 bis 150 Verteilerdosen eingebaut werden.

Auch bei Elektroinstallationen in Haushalten kann der Übergangswiderstand der Elektroleiter ansteigen und der Isolationswiderstand nachlassen. Wenn Elektroinstallationen neu verlegt werden, können Fehler bei der Kopplung gemacht oder die elektrischen Leiter schlecht verbunden werden. Um durch elektrischen Strom verursachten Schäden vorzubeugen und die Brandgefahr zu verringern, muss für guten Schutz vor Stromschlägen gesorgt werden. Deswegen müssen z. B. die Steckdosen in der Küche mindestens 1 Meter über dem Wasseraustritt angebracht werden. Falls die Steckdosen mit Schutzdeckeln ausgestattet sein oder die Elektrogeräte ständig angeschlossen sein werden, können die Steckdosen auch 30 cm über dem Boden montiert werden. In Nassräumen (Bad, Toilette) müssen alle Elektrogeräte über Fehlerstrom-Schutzschalter (Differenzstrom-Schutzschalter) mit 0,03 A starkem Differenzstrom gespeist werden. Die Schalter für Nassräume müssen unbedingt an der Raum-Außenseite angebracht werden. Ratsam sind auch getrennte Sicherungen für Steckdosen und Beleuchtung in Kinderzimmer, Schlafzimmer und Wohnzimmer.

4.2 Strom anmelden – wie geht das?

In der Regel muss der Strom nur bei Neubauten gänzlich neu angemeldet werden. Bestehende Gebäude werden bereits über einen Stromanbieter versorgt, aber natürlich hat man bei Umzug die Möglichkeit, jederzeit zu einem günstigeren Stromlieferanten wechseln. Das Verfahren der Stromanmeldung unterscheidet sich je nachdem, ob ein Gebäude neu bezogen, übernommen oder komplett neu gebaut wird. In jedem Fall muss aber der Stromkunde darauf achten, dass er nicht nur einen Stromvertrag (Stromliefervertrag), sondern auch einen Netznutzungsvertrag abschließt. Dazu müssen oft zwei verschiedenen Stellen aufgesucht werden, denn Netzbetreiber und Stromanbieter sind nicht immer identisch.

Um einen Stromvertrag oder Netznutzungsvertrag abzuschließen werden verschiedene Unterlagen benötigt bzw. es müssen unterschiedliche Angaben gemacht werden. Die erste Angabe ist der ungefähre Jahresverbrauch an Strom. Um diesen einzuschätzen, können Sie etwa den Verbrauch früherer Jahresabrechnungen heranziehen. Die zweite Angabe ist die Zählernummer oder Zähl­punktbezeichnung. Das ist eine 33-stellige Zahl, die stets mit AT beginnt. Diese Zahl können Sie entweder von früheren Jahresabrechnungen ablesen oder Sie beim Netzbetreiber erfahren. Auch die Art und Anzahl der Stromzähler muss angegeben werden, d. h. ob es sich um Tagstrom-, Nachstrom- oder Heizstromzähler handelt oder ob eine Wärmepumpe installiert ist. Bei einem Wechsel des Stromanbieters müssen auch der Name des bestehenden Lieferanten und die Tarifbezeichnung angegeben werden.

Wer in eine Wohnung oder ein bereits gebautes Haus einzieht, muss beachten, dass der dort bestehende Stromanschluss auf den Namen des Vormieters oder des Eigentümers läuft, in einigen Fällen liegt auch kein Energieliefervertrag vor. Deshalb ist es hilfreich, wenn die Möglichkeit besteht, die benötigten Informationen vom Vormieter bzw. Vorbesitzer einzuholen. Der Netznutzungsvertrag kann entweder neu angefordert, oder vom Vorgänger übernommen werden. Der Netzbetreiber muss über Bewohnerwechsel, Vertragsübergang und neugewählten Energielieferanten informiert werden. Hier muss darauf hingewiesen werden, dass Netzbetreiber oft auch als Stromlieferanten auftreten und ihren Kunden zusammen mit dem Netznutzungsvertrag gleich auch einen Stromvertrag anbieten. Dies kann von Nachteil sein, wenn günstigere Stromanbieter zur Verfügung stehen. Einige Netzbetreiber schicken ihren Kunden erst dann einen Netznutzungsvertrag, wenn bereits ein Stromliefervertrag vorliegt. Deswegen sollte man zuerst den Anbieter aussuchen und den Stromliefervertrag abschließen, bevor man beim Netzbetreiber einen Netznutzungsvertrag anfordert.

Wenn eine Wohnung oder ein Haus neu gebaut wird, sind mehrere Schritte notwendig. Vor dem Hausbau muss beim zuständigen Netzbetreiber ein Netzzutritt beantragt werden, damit ein Baustromzähler installiert und Baustrom bezogen werden kann. Der technische Zugang selbst sollte am besten von einem zertifizierten Elektriker ausgeführt werden. Nach Abschluss des Wohnungs– bzw. Hausbaus wird der Baustromzähler beim Netzbetreiber abgemeldet, da der Baustrom nicht mehr benötigt wird. Nun kommt es darauf an, einen guten Stromanbieter zu finden und einen neuen Netznutzungsvertrag abzuschließen. Wie oben erwähnt, muss man hierbei darauf achten, dass man nicht aus Versehen gleichzeitig einen Stromvertrag mit dem Netzbetreiber abschließt.

DAIBAU.AT, HILFE BEI DER BEURTEILUNG VON INVESTITIONEN UND BEI DER AUSWAHL EINES AUFTRAGNEHMERS FÜR IHR ZUHAUSE



ZUSÄTZLICHE AUßEN- UND INNENSTECKDOSE

Sehr geehrte Damen und Herren,

1. Herstellung einer zusätzlichen Außensteckdose (Schuko, Modell mit Klappe) für den Garten, in westlicher Richtung, Abzweigung von Schuko Küche/Essbereich

2. Herstellung einer Steckdose im WC (Schuko, Abzweigung von Lichtschalter oder Abstellraum)

Bitte um Kontaktaufnahme.

Mit freundlichen Grüßen 0 € bis 0 €


........

SICHERUNGSKASTEN FÜR EINFAMILIENHAUS

Guten Tag!

Ich möchte einen neuen Sicherungskasten für ein Einfamilienhaus, hätte gerne ein Angebot von Ihnen zwecks Preisvergleich. Bitte um Kontaktaufnahme.

Danke.
Mit freundlichen Grüßen 1350 € bis 2250 €


........

ELEKTRIKER

Guten Tag!

Benötige Elektriker - Verteilerkasten soll saniert werden, 1x Steckdose versetzen, E-Herd Starkstromanschluss... Bitte um Kontaktaufnahme.

Danke.
Mit freundlichen Grüßen 360 € bis 600 €


........

ANGEBOTE ERHALTEN





PREIS, LAMPEN ANSCHLIESSEN, UNTERPUTZDOSE UND KABELKANAL, 2 STK
Elektriker, Elektroinstallationen, Wien Ottakring

360 € bis 600 €

PREIS, EINLEITUNG STROM INS HAUS UND INSTALLATION DES ZÄHLERKASTEN, 1 STK
Elektriker, Elektroinstallationen, Kirchschlag

900 € bis 1500 €

PREIS, ELEKTRISCHE SANIERUNG , 80 M2
Elektriker, Elektroinstallationen, Altheim

1800 € bis 3000 €

PREIS, PANZERSICHERUNGEN AUF SCHALTER UMBAUEN, 90 M2
Elektriker, Elektroinstallationen, Ried im Innkreis

630 € bis 1050 €

PREIS, STECKDOSEN NEU MACHEN, 2 STK.
Elektriker, Elektroinstallationen, Braunau am Inn

90 € bis 150 €

PREIS, FI-SCHUTZSCHALTER NACHRÜSTEN, 1 STK.
Elektriker, Elektroinstallationen, Innsbruck

180 € bis 300 €

PREIS, ZÄHLERPLATZ, PLATZ FÜR STEUERGERÄT, 1 STK
Elektriker, Elektroinstallationen, Wiener Neustadt

900 € bis 1500 €

PREIS, LICHTSCHALTER REPARIEREN, 1
Elektriker, Elektroinstallationen, Wien Floridsdorf

90 € bis 150 €

PREIS, PHOTOVOLTAIK-ANLAGE , 1 STK.
Elektriker, Elektroinstallationen, Reichenau an der Rax

13500 € bis 22500 €

PREIS, KOMPLETT NEUE ELEKTROINSTALLATION - ALTBAU, 136M2
Elektriker, Elektroinstallationen, Draßburg / Rasporak

4050 € bis 6750 €

PREIS, NEUER STROMKABEL , 92 M2, 10 STROMDOSEN
Elektriker, Elektroinstallationen, Breitenau am Hochlantsch

1800 € bis 3000 €

PREIS, ANSCHLUSS VON GARTENLEUCHTEN, 5 ANSCHLÜSSE
Elektriker, Elektroinstallationen, Hadres

180 € bis 300 €

PREIS, ELEKTROINSTALLATION (ERNEUERUNG), 100 M2
Elektriker, Elektroinstallationen, Mühldorf

2250 € bis 3750 €

PREIS, PHOTOVOLTAIKANLAGE (BESCHAFFUNG, MONTAGE UND INBETRIEBNAHME), 1 STÜCK
Elektriker, Elektroinstallationen, Waxenberg

900 € bis 1500 €

PREIS, KOMPLETTE ELEKTROINSTALLATIONEN (EFH), 200 M2
Elektriker, Elektroinstallationen, Kössen

4500 € bis 7500 €

PREIS, ABGESICHERTE STECKDOSE (KLIMAANLAGE), 1 STÜCK
Elektriker, Elektroinstallationen, Wien Liesing

450 € bis 750 €

PREIS, ELEKTROINSTALLATEUR FÜR NEUBAU (200 M2), EG UND OG JE 100 M2
Elektriker, Elektroinstallationen, Wien Liesing

4500 € bis 7500 €

PREIS, ELEKTRISCHE INSTALLATIONEN, 100 M2
Elektriker, Elektroinstallationen, Wiener Neustadt

2250 € bis 3750 €

PREIS, ELEKTRIKER, 1 KÜCHE
Elektriker, Elektroinstallationen, Klausen-Leopoldsdorf

450 € bis 750 €

PREIS, SICHERUNGSKASTEN-UMBAU, LAUT BESCHREIBUNG
Elektriker, Elektroinstallationen, Stiwoll

630 € bis 1050 €

PREIS, ANSCHLUß FÜR PELLETSHEIZUNG,
Elektriker, Elektroinstallationen, Sankt Marein bei Graz

900 € bis 1500 €

PREIS, ELEKTROINSTALLATION ANPASSEN (NEUE KÜCHE), 8 M2, CA. 8–10 STK.
Elektriker, Elektroinstallationen, Wien Simmering

450 € bis 750 €

PREIS, UNTERPUTZSTECKDOSEN (WOHNRAUM), 19 M2 FLÄCHE / 4 SCHALTER / 4 STECKDOSEN
Elektriker, Elektroinstallationen, Schottwien

450 € bis 750 €

PREIS, ELEKTRO INSTALLATION IN EINER WOHNUNG, 60M²
Elektriker, Elektroinstallationen, Wien Leopoldstadt

1350 € bis 2250 €

PREIS, KOMPLETTSANIERUNG EG UND KELLER, 251 M2
Elektriker, Elektroinstallationen, Wien Mariahilf

5760 € bis 9600 €

PREIS, STROM VON BESTANDSOBJEKT ZU ÜBERGABESCHACHT LEITEN, 1 STÜCK
Elektriker, Elektroinstallationen, Kukmirn

90 € bis 150 €

PREIS, SANIERUNG DER BESTEHENDEN ANLAGE, 16 M2
Elektriker, Elektroinstallationen, Ulrichskirchen-Schleinbach

270 € bis 450 €

PREIS, HAUSANSCHLUSS BIS VERTEILERKASTEN, 1 STÜCK
Elektriker, Elektroinstallationen, Wien Simmering

450 € bis 750 €

PREIS, ELEKTRIKER FÜR E AUTO ANSCHLUSS, 1
Elektriker, Elektroinstallationen, Klosterneuburg

900 € bis 1500 €

PREIS, ERNEUERUNG DER ELEKTROINSTALLATION IM ALTBAU (BJ 1910), 70 M2, CA. 25 STECKDOSEN, 5 DECKENLAMPEN
Elektriker, Elektroinstallationen, Wien Liesing

2250 € bis 3750 €

PREIS, NEUER VERTEILERKASTEN, LEITUNGEN VERLEGEN, 100 M2 40
Elektriker, Elektroinstallationen, Traiskirchen

540 € bis 900 €

PREIS, ELEKTRIKER, 44 M2
Elektriker, Elektroinstallationen, Bad Mitterndorf

990 € bis 1650 €

PREIS, ELEKTROINSTALLATION , LAUT ABSPRACHE
Elektriker, Elektroinstallationen, Aichkirchen

900 € bis 1500 €

PREIS, SCHALTKASTEN ERNEUERN, 2 STK
Elektriker, Elektroinstallationen, Leonding

2700 € bis 4500 €

PREIS, TÜRSPRECHANLAGE, 1 STK
Elektriker, Elektroinstallationen, Pinsdorf

675 € bis 1125 €

PREIS, ELEKTROINSTALLATIONEN FÜR NEUBAU DOPPELHAUS, 320 M2
Elektriker, Elektroinstallationen, Traunkirchen

7200 € bis 12000 €



Siehe andere abgeschlossene Projekte und Preise

ELEKTRIKER, ELEKTROINSTALLATIONEN KOSTEN

Unverbindliche Angebote von Unternehmen anfordern

1080+ Elektrikern
KOSTENLOSE DIENSTLEISTUNG
OHNE PROVISIONEN
ANGEBOTE ERHALTEN

SUCHEN SIE HOCHWERTIGE HANDWERKER FÜR DEN BEREICH ELEKTRIKER, ELEKTROINSTALLATIONEN?

  • Elektriker, Elektroinstallationen Wien
  • Elektriker, Elektroinstallationen Graz
  • Elektriker, Elektroinstallationen Innsbruck
  • Elektriker, Elektroinstallationen Klagenfurt
  • Elektriker, Elektroinstallationen Linz
  • Elektriker, Elektroinstallationen Salzburg
  • Elektriker, Elektroinstallationen Amstetten
  • Elektriker, Elektroinstallationen Bad Aussee
  • Elektriker, Elektroinstallationen Bischofshofen
  • Elektriker, Elektroinstallationen Bludenz
  • Elektriker, Elektroinstallationen Bregenz
  • Elektriker, Elektroinstallationen Bruck an der Mur
  • Elektriker, Elektroinstallationen Deutschlandsberg
  • Elektriker, Elektroinstallationen Dornbirn
  • Elektriker, Elektroinstallationen Eisenstadt
  • Elektriker, Elektroinstallationen Feldbach
  • Elektriker, Elektroinstallationen Feldkirch
  • Elektriker, Elektroinstallationen Gmunden
  • Elektriker, Elektroinstallationen Kapfenberg
  • Elektriker, Elektroinstallationen Klosterneuburg
  • Elektriker, Elektroinstallationen Krems an der Donau
  • Elektriker, Elektroinstallationen Kufstein
  • Elektriker, Elektroinstallationen Leoben
  • Elektriker, Elektroinstallationen Lienz
  • Elektriker, Elektroinstallationen Mattersburg
  • Elektriker, Elektroinstallationen Ried im Innkreis
  • Elektriker, Elektroinstallationen St. Pölten
  • Elektriker, Elektroinstallationen Steyersberg
  • Elektriker, Elektroinstallationen Steyr
  • Elektriker, Elektroinstallationen Tulln an der Donau
  • Elektriker, Elektroinstallationen Villach
  • Elektriker, Elektroinstallationen Voitsberg
  • Elektriker, Elektroinstallationen Völkermarkt
  • Elektriker, Elektroinstallationen Wels
  • Elektriker, Elektroinstallationen Wiener Neustadt
  • Elektriker, Elektroinstallationen Wolfsberg
  • Elektriker, Elektroinstallationen Zell am See
  • Elektriker, Elektroinstallationen Zwettl-Niederösterreich
  • AUSTRIA
    DAIBAU.AT

    Pestalozzistraße 1/II/12
    8010 Graz

    0043 676 5205 325

    © 2022 Daibau® | Alle Rechte vorbehalten