x

    AUFZÜGE Preise

    Der Preis für einen Aufzug hängt vom Aufbau der Stockwerke des Gebäudes, der Bauart und den Dimensionen des Aufzugs, dem Material und nicht zuletzt vom Auftragnehmer ab. Das Vorhandensein eines Aufzugs wird zwar die Baukosten Ihres Hauses erhöhen, aber auch den Wert Ihrer Immobilie steigern. Der Preis für einen heimischen Personenaufzug bzw. Homelift, einschließlich Konstruktion, Tür, Sprechanlage und Antrieb beträgt zwischen 20.000 und 60.000 EUR. Um den genauen Preis zu erfahren, senden Sie eine Anfrage an unsere geprüften Aufzugsmonteure und erhalten Sie mehrere Angebote. Wir haben für Sie auch einige Tipps zu Aufzügen vorbereitet.

    PREIS FÜR EINEN AUFZUG


    Der Preis für einen Aufzug. Der Preis für einen Personenaufzug mit der Konstruktion, Häfen, Kommunikationsgerät und Antrieb

    20000.00 €/Stk.

    SEHR BILLIGER PREIS
    €/Stk.

    NORMALER PREIS
    60000.00 €/Stk.

    HOHER PREIS
    ANGEBOTE ERHALTEN
    PREIS FÜR Anbieter für Fahrstuhle

    ANDERE PREISE FÜR AUFZÜGE

    Ihre Menge

    Einheit

    Richtpreis

    Ihr Preis

    ANFRAGE SENDEN >
    Gesamt:

    War der Baukostenrechner für Sie vom Nutzen?

    LIFT, AUFZUG, FAHRSTUHL – ALLES, WAS SIE WISSEN MÜSSEN

    1. Was müssen Sie über Aufzüge wissen?

    Aufzüge werden heutzutage nicht mehr nur in Geschäftsgebäuden und Wohnblocks eingebaut, sondern zunehmend auch in Einfamilienhäusern und mehrgeschossigen Wohnungen. Aufzugsanlagen ermöglichen nicht nur leichteren Zugang für Personen mit eingeschränkter Mobilität, sondern auch bequemere Nutzung der Wohnung.

    Aufzug.jpg
    Der Kauf eines Aufzugs ist eine langfristige Investition, denn der Aufzug wird mehrere Jahrzehnte lang benutzt werden

    1.1 Der Einbau eines Aufzugs steigert den Wert Ihrer Immobilie

    Eines Tages werden Sie Ihre Immobilie vielleicht verkaufen wollen. Der Wert Ihrer Immobilie wird als Folge von Inflation und Veränderungen am Immobilienmarkt mit der Zeit wahrscheinlich steigen. Sie können Ihre Immobilie aber auch mithilfe gut durchdachter Verbesserungen für potenzielle Käufer attraktiver machen und so deren Wert steigern. Durch den Einbau eines Aufzugs wird der Wert Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung garantiert ansteigen. Außerdem wird dank des Aufzugs der Kreis potenzieller Käufer größer sein, weil er auch ältere Menschen und Personen mit eingeschränkter Mobilität mit einschließen wird.

    1.2 Ein Aufzug vereinfacht Ihr Leben

    Ein Wohnungslift oder Homelift vereinfacht die Bewegung zwischen den Stockwerken ungeachtet dessen, ob Menschen oder Gegenstände von Punkt A zu Punkt B gelangen müssen. Ihr Homelift kann schwere Einkaufstaschen mit Lebensmitteln, Aufbewahrungsboxen oder Möbel und andere Einrichtungsgegenstände zwischen den Etagen transportieren. Sie werden auch froh darüber sein, den Staubsauger nicht mehr die Treppe rauf und runter tragen zu müssen.

    1.3 Ein Aufzug erhöht die Sicherheit

    Treppensteigen kann für einige Menschen gefährlich sein. Dies ist bei Menschen der Fall, deren Mobilität aus gesundheitlichen Gründen oder verletzungsbedingt eingeschränkt ist, oder die an Schwindel leiden und deshalb stolpern und hinfallen könnten. Der Einbau eines Aufzugs ermöglicht es Ihnen und Ihrer Familie sicher von einer Etage zur anderen zu gelangen. Überdies besitzen Aufzüge zahlreiche Sicherheitsfunktionen, wie z. B. Sicherheitstüren, Kabinenbeleuchtung, Notruf usw.

    1.4 Ein Homelift ist handlich und platzsparend

    Ein Homelift nimmt weniger Platz ein als ein Treppenhaus, weshalb Sie den in Ihrem Zuhause vorhandenen Platz effizienter ausnutzen können. Wenn der Lift außerhalb des Gebäudes an der Fassade montiert wird, sparen Sie im Inneren noch mehr Nutzraum.

    1.5 Aussehen und Inneneinrichtung des Aufzugs

    Das Aussehen und die Inneneinrichtung Ihres Aufzugs können Sie an den Stil Ihres Hauses anpassen. Sie können sich entweder für ein modernes und elegantes oder für ein warmes und einladendes Design entscheiden. Zur Auswahl stehen verschiedene Arten von Wand- und Deckenverkleidungen (Holz, Stein, Spiegel, Glas), unterschiedliche Handläufe und sogar Systeme zum Vorspielen von Musik. Deshalb kann der Aufzug als ästhetische Betonung des Ambientes konzipiert oder hinter einer Tür versteckt werden, die sich nicht von anderen Türen im Gebäudeinneren unterscheidet.

    1.6 Vorteile für Personen mit eingeschränkter Mobilität

    Der Einbau eines Aufzugs ermöglicht es auch älteren Personen in ihrem Zuhause zu bleiben. Das Familienzuhause ist gewöhnlich voller Erinnerungen und es ist nur verständlich, dass man es nicht verlassen möchte. Mit dem Älterwerden gehen jedoch gewisse gesundheitliche Schwierigkeiten einher, welche die persönliche Mobilität einschränken. Plötzlich stellt man fest, dass einem das Treppensteigen nicht mehr so einfach fällt. Der Einbau eines Aufzugs ermöglicht es älteren Menschen länger zu Hause zu bleiben.

    1.7 Erschwinglicher Preis

    Personenaufzüge kosten von 20.000 EUR aufwärts. Die wichtigsten Faktoren, die den Aufzugspreis beeinflussen, sind die vor dem Aufzugseinbau erforderlichen baulichen Eingriffe (Aufzugsschacht, Konstruktion, Durchbrüche usw.), die Höhe und Tragfähigkeit der Kabine, der Einbau manuell oder automatisch öffnender Türen, die Sprechanlage, die Zahl der zu überwindenden Stockwerke, die Inneneinrichtung usw.

    2. Anbieter für Aufzüge

    Die Anschaffung eines Aufzugs ist eine langfristige Investition, denn der Aufzug wird mehrere Jahrzehnte lang benutzt werden. Darum ist es sehr wichtig, sich vor dem Ankauf gut zu überlegen, was man wünscht bzw. braucht. Dann muss man den Markt gründlich durchforsten und Informationen von unterschiedlichen Anbietern für Aufzüge einholen. Seien Sie beim Vergleichen unterschiedlicher Angebote darauf aufmerksam, ob der Anbieter auch regelmäßige Wartung und Service für Ihren Aufzug anbietet. Wählen Sie einen Anbieter, der sowohl den Aufzug, als auch seinen Einbau und den Service mit einer Garantie ausstattet.

    3. Arten von Aufzügen

    3.1 Personenaufzug

    Wie der Name bereits sagt, sind Personenaufzüge für das Befördern von Personen bestimmt. Sie eignen sich für Gebäude aller Art, von Wohnhäusern und Wohnblocks bis hin zu Krankenhäusern, Geschäftsgebäuden, Montagebauten, hohen Wolkenkratzern usw. Der Personenaufzug ist sparsam und umweltfreundlich. Zu Personenaufzügen gehören auch Homelifte, Aufzüge für den Brandschutz, Behindertenaufzüge und Treppenlifte.

    3.2 Lastenaufzug

    Mit Lastenaufzügen werden vorrangig Lasten befördert. Unverzichtbar sind sie in Lagerhallen und Industrieanlagen. Form, Geschwindigkeit und Art des Antriebs lassen sich an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen. Zu Lastenaufzügen zählen auch Hubplattformen, Kleinlastenaufzüge und Autoaufzüge.

    4. Antriebe für Aufzüge

    4.1 Elektrischer Aufzug

    Elektrische Aufzüge arbeiten mit einem Gegengewicht. Dieses hilft der Kabine bei ihrer Bewegung und wiegt so viel wir die Kabine plus das halbe Aufzugsgewicht. Weil das Gewicht und die Kabine gleich schwer sind, ist ein solcher Lift ausgewogen. Ein elektrischer Lift besitzt auch einen Maschinenraum, in dem sich der Motor und das Reduziergetriebe befinden. An der Antriebs-Gurtscheibe sind die Tragseile des Aufzugs befestigt. Die erforderlichen Seildimensionen hängen von der Tragfähigkeit des Aufzugs und der zu bewältigenden Höhe ab. Der Motor, der die Gurtscheibe dreht, ist bei allen neuen Liften frequenzartig so eingestellt, dass die Fahrt für die Passagiere möglichst erschütterungsfrei und angenehm verläuft.

    Für sicheren Betrieb des Fahrstuhls sorgen eingebaute elektronische und mechanische Komponenten, z. B. der Geschwindigkeitsbegrenzer und die Fangvorrichtung, die sich aktiviert, wenn sich die Fahrstuhlgeschwindigkeit um mehr als 30 % erhöht.

    4.2 Hydraulikaufzug

    Hydraulikaufzüge sind robust und in der Regel für den Langzeitgebrauch bestimmt. Die Fahrt verläuft sehr glatt bzw. erschütterungsfrei und sehr leise. Hinsichtlich ihrer Haltbarkeit und Leistungsstärke gehören Hydraulikaufzüge zu den besten Aufzügen überhaupt. Das System funktioniert mithilfe einer Hydraulikpumpe, die mit einem Zylinder verbunden ist, welcher die Kabine auf und ab bewegt. Der Druck der Hydraulikflüssigkeit, welche beim Drücken der Taste in den Zylinder gepumpt wird, lässt den Aufzug nach oben fahren. Damit der Aufzug nach unten fahren kann, wird das Ventil langsam durch die Steuervorrichtung geöffnet, wodurch sich der Druck verringert und die Kabine nach unten gelassen wird. Bei Stromausfall schaltet sich ein Sicherheitsakkumulator ein, welcher den Aufzug automatisch ins Erdgeschoss hinablässt. Hydraulikaufzüge ermöglichen bis zu 6 Zwischenstopps und sind in den unterschiedlichsten Kabinenstilen und mit verschiedenartigen Konfigurationen erhältlich. Obwohl Hydraulikaufzüge nicht zu den kostengünstigsten Aufzügen gehören, stellen sie dank ihrer Eigenschaften eine lohnenswerte Investition dar. Die tatsächlichen Kosten für einen Hydraulikaufzug hängen von mehreren Faktoren ab, einschließlich Geschosszahl, Anzahl der Kabinenöffnungen, Aussehen des Fahrstuhls, optionale Upgrades usw. Hydraulikaufzüge zählen zu den sichersten Aufzügen, da sie über mehrere Sicherheitsfunktionen verfügen. Es ist wichtig zu wissen, dass Hydraulikaufzüge einen separaten Maschinenraum zur Unterbringung des Geschwindigkeitsregulators und der Pumpenanlage benötigen. Der Maschinenraum wird normalerweise im untersten Geschoss und in Aufzugsnähe untergebracht. Die Dimensionen und Spezifikationen hydraulischer Homelifte unterscheiden sich je nach Hersteller.

    4.3 Vakuumlift, pneumatischer Aufzug

    Pneumatische Aufzüge gehören zu den neueren Erfindungen. Ein solcher Aufzug setzt sich aus zwei Polycarbonat-Rohren zusammen, welche mit Luftdruck arbeiten. Zu den Vorteilen von Vakuumliften gehört die Tatsache, dass sie keinen Raum für das Antriebssystem benötigen, weshalb sie eine gute Lösung für bestehende Gebäude darstellen. Der Antrieb befindet sich in eine Pumpenbox, die nur 30 cm hoch ist und im Durchmesser nicht mehr misst, als das Rohr. Um den Aufzug in einem Haus oder einer Wohnung einzubauen, wird eine Öffnung von fast einem Meter Breite benötigt, durch welche der Aufzug in den Innenraum getragen wird. Falls eine solche Öffnung nicht vorhanden ist oder der Innenraum durch den Aufzug überfüllt werden würde, kann der Aufzug auch an der Gebäude-Außenseite bzw. an der Fassade montiert werden. In diesem Fall werden lediglich Türen zum Innenraum benötigt, der Innenraum selbst bleibt unangetastet. Umweltfreundliche Vakuumaufzüge für Zuhause sind in der Lage, Höhenunterschiede von bis zu 15 m zu überwinden und dabei bis zu 5 Zwischenstopps einzulegen. Der Einbau ist schnell und einfach, denn er dauert nur wenige Tage.

    4.4 Nach Ausführungsart

    Nach der Ausführungsart wird zwischen der klassischen Aufzugsvariante mit Maschinenraum und maschinenraumlosen Aufzügen unterschieden. Aufzüge können einen gemauerten Schacht oder einen Montage-Schacht besitzen, alternativ gibt es sog. Panorama-Aufzüge.

    5. Wie verläuft der Einbau eines Aufzugs?

    Bevor man sich für einen Aufzug entscheidet, muss man die Grundvoraussetzungen für seinen Einbau verstehen. Zwar können Aufzüge auch in bestehenden Gebäuden eingebaut werden, es ist aber natürlich besser und leichter, den Einbau eines Aufzugs im Voraus einzuplanen. In beiden Fällen müssen einige technische Voraussetzungen beachtet werden:

    - Im Gebäudegrundriss muss ein entsprechend großer Platz gewährleistet sein (die Größe hängt von der Fahrstuhlgröße ab).

    - Unterhalb des Aufzugs muss Raum für eine etwa 1,5 m tiefe Sicherheitsgrube vorgesehen werden.

    - Oberhalb des Aufzugs muss ein etwa 50 cm hoher Raum für den Aufzugsmechanismus bereitgestellt werden.

    - Die für den Einbau der Aufzugsschiene vorgesehene Wand muss stark genug sein, um das Gewicht des sich bewegenden Aufzugs tragen zu können.

    - Je nach Antriebsart wird auch ein entsprechend großer Raum zur Unterbringung des Maschinenraums benötigt.

    Außerdem ist es hilfreich, wenn man sich vor dem Einbau eines Aufzugs einige Fragen beantwortet:

    - Wie viele Geschosse wird der Aufzug überwinden müssen? Wie viele Zwischenstopps sind vorgesehen?

    - Müssen die Ein- und Ausgangstüren nur an einer Fahrstuhl-Seite montiert werden, oder benötigen Sie Türen an beiden Seiten?

    Maurerei und andere Arbeiten, die vor dem Einbau Ihres Aufzugs am Gebäude durchgeführt werden müssen, werden in der Regel von anderen Auftragnehmern übernommen. Diese müssen allerdings eng mit dem Anbieter bzw. Monteur des Aufzugs zusammenarbeiten, damit sichergestellt werden kann, dass alles richtig vorbereitet wird.

    Der Einbau eines Aufzugs kann zwischen einigen Tagen und einer ganzen Woche oder sogar länger dauern. Alles hängt natürlich davon ab, wie anspruchsvoll der Aufzug und sein Einbau sind. Manchmal benötigt Fahrstuhleinbau auch einer Baugenehmigung. Das ist vor allem dann der Fall, wenn der Aufzug in einem bestehenden Gebäude montiert wird – entweder, weil er an der Außenseite montiert wird, oder weil Eingriffe in die Tragkonstruktion des Gebäudes erforderlich sind. Der Monteur wird auch allen Anforderungen hinsichtlich der Elektrizität Rechnung tragen: ein Aufzug benötigt z. B. einen AUS-Schalter, damit er sich während der Wartungsarbeiten nicht bewegt. Aufzüge benötigen auch andere Sicherheitsfunktionen, wie etwa eine Türschließung, die eine Türöffnung außerhalb der dafür vorgesehenen Stellen verhindert. Nachdem der Einbau beendet ist, wird der Aufzug getestet und die Benutzer werden über sichere Benutzung und Notfallfunktionen (z. B. Herablassen im Notfall) informiert.

    6. Wartung des Aufzugs

    Regelmäßiger Service und angemessene Wartung garantieren einwandfreies Funktionieren Ihres Lifts, was zu größerer Sicherheit, geringerer Schadensanfälligkeit und einer längeren Lebensdauer Ihres Aufzugs beiträgt. Weil zu einem Aufzug auch etliche Sicherheitselemente gehören, die regelmäßig überprüft werden müssen, ist regelmäßige Wartung eine Grundvoraussetzung für Ihre Sicherheit. Die regelmäßige Wartung sollte gemäß der europäischen Richtlinie 95/16/EG über Aufzüge und der ÖNORM EN 81-20/50 für Aufzüge verlaufen.

    DAIBAU.AT, HILFE BEI DER BEURTEILUNG VON INVESTITIONEN UND BEI DER AUSWAHL EINES AUFTRAGNEHMERS FÜR IHR ZUHAUSE



    ABTRAGEN VON EINEM TEIL DES DACHES UND ERRICHTEN EINER TERRASSE

    Guten Tag!

    Im Hause befindet sich ein Aufzug. Dieser soll um eine Etage verlängert werden und auf eine Dachterrasse führen. Dazu müsste ein Teil von Dach und der Fassade abgetragen werden. die Terrasse richtig abgedichtet werden. Der Schachtkopf (Lift) um 1.5 m erhöht werden. Abklärung mit Baubehörde schon gemacht.

    Bitte um Kontaktaufnahme

    Mit freundlichen Grüßen



    9000 € bis 15000 €


    ........

    TEST SISTEM

    testiramo sistem 118.8 € bis 198 €


    ........



    Siehe andere abgeschlossene Projekte und Preise

    AUFZÜGE KOSTEN

    WIR ARBEITEN MIT MEHR ALS 33 AUFTRAGNEHMER FÜR AUFZÜGE


    KOSTENLOSE DIENSTLEISTUNG
    LOKALE AUFTRAGNEHMER
    OHNE PROVISIONEN
    ANGEBOTE ERHALTEN

    SUCHEN SIE HOCHWERTIGE HANDWERKER FÜR DEN BEREICH AUFZÜGE?

    AUSTRIA
    DAIBAU.AT

    Pestalozzistraße 1/II/12
    8010 Graz

    0043 676 5205 325

    KONTAKTE

    Anfragen: 0676 5205 018
    Unternehmen: 0676 5205 325

    REGIONALE SEITEN

    www.daibau.com
    www.daibau.at
    www.mojmojster.net
    www.emajstor.hr
    www.daibau.rs
    www.daibau.sk
    www.daibau.ro
    © 2020 DaiBau® | Alle Rechte vorbehalten