x

    WOHNRAUMLÜFTUNG Preise

    Für die Rekuperation bei Lüftungsanlagen und die dadurch gewonnene Frischluft wird Ihnen nicht nur Ihre Gesundheit, sondern auch Ihre Brieftasche danken. Heutzutage sind Lüftungssysteme sehr effektiv, da sie bereits 90 % der Energie der Abluft verbrauchen. Dadurch ist die Temperatur der frischen Luft fast dieselbe wie die der verbrauchten Luft. Im Sommer kann das System vereinfacht werden, da die Zuluft nicht weiter erwärmt werden muss. Der Richtpreis für ein Lüftungssystem mit Rekuperator bewegt sich zwischen 3000 € und 7000 €, ist aber natürlich abhängig vom System und der Größe des Gebäudes, der Länge der Lüftungsrohre, den Ventilatoren, dem Rekuperator (zentral oder lokal) und davon, ob sie das Haus damit auch erwärmen und/oder abkühlen wollen. Für einen genauen Preis für Lüftungssysteme können Sie eine Anfrage an unsere überprüften Auftragnehmer schicken, von welchen Sie weitere Angebote erhalten werden.

    PREIS FÜR DIE BELÜFTUNG


    Der Preis für die Belüftung des Hauses. Die Lieferung der kompakten Lüftungsanlage mit Feuchtigkeitsverteilung.

    3000.00 €/Stk.

    SEHR BILLIGER PREIS
    €/Stk.

    NORMALER PREIS
    7000.00 €/Stk.

    HOHER PREIS
    ANGEBOTE ERHALTEN
    PREIS FÜR Anbieter für Belüftungssysteme

    ANDERE PREISE FÜR WOHNRAUMLÜFTUNG

    Ihre Menge

    Einheit

    Richtpreis

    Ihr Preis

    Belüftungssystem

    Der Preis für ein Standard-Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung für jedes Zimmer und Versorgungslüfter in einer feuchten Umgebung. Preis der Belüftung mit der Montage.



    €/Stk

    Stk
    Anfragen

    Installation der Wärmerückgewinnung

    Preis für die Installation und Bereitstellung von Wärmerückgewinnungsluftstrom beim klassischen Einfamilienhaus.



    €/Stk

    Stk
    Anfragen

    Einbau des Lüfters, radial, bis zu 450 mm

    Preis für die Installation des Rohrradialgebläse mit einphasiger Elektromotor bis zu eine Durchmesser von 450 mm.



    €/Stk

    Stk
    Anfragen

    Einbau des Lüfters, axial - ein Klassiker, kleiner als 450 mm

    Preis für die Installation des Rohraxiallüfter mit einphasigen Elektromotor bis zu einem Durchmesser von 450 mm.



    €/Stk

    Stk
    Anfragen
    ANFRAGE SENDEN >
    Gesamt:

    War der Baukostenrechner für Sie vom Nutzen?

    LÜFTUNG / WOHNRAUMLÜFTUNG – ALLES, WAS SIE WISSEN MÜSSEN

    1. Was müssen Sie über Wohnraumlüftung wissen?

    Der Wohnkomfort hängt in hohem Maße von der Luftqualität im Innenraum ab. Von der Lufttemperatur hängt das Wohlbefinden ab, von der Luftreinheit die Gesundheit. Herkömmlicherweise lüftet man Wohnräume durch das Öffnen der Fenster, wobei es von Vorteil ist, wenn die Räumlichkeiten architektonisch gut geplant wurden. Natürliche Belüftung allein reicht jedoch oft nicht aus. In solchen Fällen muss in mechanische Lüftung investiert werden. In kleineren Gebäuden kommen dezentrale Lüftungsanlagen bzw. lokale Lüftung zum Einsatz, wobei sich in jedem Raum eine kleinere Lüftungsanlage bzw. ein Ventilator befindet. Daran lassen sich auch lokale Rekuperatoren anbringen. In Neubauten und größeren Gebäuden hingegen werden in der Regel zentrale Lüftungssysteme eingesetzt, die sich aus einer zentralen Lüftungsanlage, einem Verteiler und Luftschächten zusammensetzen. Eine zentrale Lüftungsanlage ermöglicht auch zentrale Rekuperation (Wärmerückgewinnung), Feuchtigkeitsregulierung sowie Erwärmung oder Kühlung der Raumluft.

    Wohnraumlueftung
    Sauberkeit, Temperatur und Feuchtigkeit der Luft üben großen Einfluss auf Gesundheit und Wohnkomfort aus

    1.1 Raumlüftung

    Einzelne Räume lassen sich am einfachsten mithilfe lokaler Lüftungsanlagen lüften. Damit sind Wandventilatoren gemeint, die ungefähr 30 cm unterhalb der Decke angebracht sind und ungestörte Luftzirkulation ermöglichen. Die Leistungsstärke des Ventilators wird so angepasst, dass innerhalb einer Stunde das gesamte Raumluftvolumen ausgetauscht wird (alternativ können auch mehrere Ventilatoren eingebaut werden).

    1.2 Wohnungslüftung

    Wenn die ganze Wohnung belüftet werden soll, kann entweder eine zentrale Lüftungsanlage oder mehrere lokale, auf die Räume verteilte Anlagen eingesetzt werden. Das Lüftungssystem muss so konzipiert werden, dass die Luft aus den am stärksten belasteten Räumen (Küche, Badezimmer, Toilette) abfließt, während sie in Wohnräume (Schlaf- und Wohnzimmer) einfließt.

    1.3 Gebäudelüftung

    Auch Gebäudelüftung lässt sich durch kluge Anordnung lokaler Lüftungsanlagen gewährleisten, jedoch ist es ratsamer, eine zentrale Lüftungsanlage zu verwenden. Auch hier muss darauf geachtet werden, dass die Luft in Wohnräume einfließt, und aus “schmutzigen” Räumen ausfließt. Für Wohngebäude empfiehlt sich auch Rekuperation bzw. Wärmerückgewinnung, da sie die Wärmeverluste beim Luftaustausch mindert.

    1.4 Vorteile der Wohnraumlüftung

    Schlechte Luft beinhaltet eine ganze Reihe verschiedener Verschmutzungen (Staubpartikel, Milben, Pollen) und natürlich weist sie auch einen geringeren Sauerstoffgehalt auf. Weil die meisten von uns den Großteil unserer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen, ist eine hohe Innenluftqualität für unsere Gesundheit von größter Bedeutung. Um den Austausch von 70 % der Innenluft zu gewährleisten, müsste man ausnahmslos alle Räume jede Stunde für mindestens 10 min gründlich lüften. Alternativ kann eine Lüftungsanlage zur ständigen Frischluftzufuhr eingesetzt werden.

    1.5 Nachteile der Wohnraumlüftung

    Wohnraumlüftung hat zwar wohltuende Auswirkungen auf die Gesundheit, jedoch gehen mit dem Abführen der Warmluft auch große Energiemengen verloren, was einen Anstieg der Heizkosten nach sich zieht. Bei natürlicher Lüftung lässt sich dieser Effekt abmildern, indem man die Räume nur kurzzeitig lüftet, damit lediglich die Luft ausgetauscht wird, die Raumflächen jedoch nicht abkühlen. Bei mechanischer Lüftung kann man auf einen Rekuperator zurückgreifen, der einen Teil der Wärme von der Abluft auf die Frischluft überträgt.

    2. Wie einen Auftragnehmer für die Lüftungsanlage wählen?

    Die Auswahl eines Auftragnehmers für eine Lüftungsanlage verläuft auf die gleiche Weise, wie die Auftragnehmerauswahl in allen anderen Bereichen, in denen Fachkompetenz und Erfahrung wichtig sind. Zuerst sollten Sie sich darüber beraten lassen, was für ein Lüftungssystem für Ihre Wohnung oder Ihr Haus am geeignetsten ist. Die Antworten der verschiedenen Auftragnehmer sind ein guter Indikator für deren Fachwissen. Danach können Sie auf DaiBau auch die Bilder ihrer Referenzen und die Meinungen und Bewertungen vorangegangener Kunden überprüfen. Dann schicken Sie nur noch eine Anfrage an ausgewählte Auftragnehmer und warten deren Angebote ab.

    3. Dezentrale oder zentrale Wohnraumlüftung

    3.1 Dezentrale Wohnraumlüftung

    Das Lüftungssystem kann entweder dezentral oder zentral konzipiert sein. Dezentrale Lüftung setzt sich aus mehreren Anlagen zusammen. Sie eignet sich besonders gut für Renovierungen und für jene Gebäude, bei denen kein Eingriff in die Baukonstruktion vorgenommen werden kann. Bei einer dezentralen Lüftung ist zwecks Lustaustausch in jedem Raum eine Lüftungsanlage bzw. ein Ventilator angebracht. Deswegen benötigt jeder Raum einen Durchbruch bzw. einen Kontakt nach außen.

    3.2 Dezentrale Wärmerückgewinnung

    Bei dezentraler Wohnraumlüftung können große Wärmeverluste auftreten, was sich teilweise durch den Einsatz lokaler Rekuperatoren ausgleichen lässt. Allerdings ist dezentrale Wärmerückgewinnung weniger effizient als zentrale Wärmerückgewinnung. Außerdem ist sie teurer, da sie den Kauf mehrerer Anlagen erfordert.

    3.3 Zentrale Wohnraumlüftung

    Der Hauptbestandteil eines zentralen Lüftungssystems ist die zentrale Lüftungsanlage. An die Anlage ist ein Lüftungsrohrsystem angeschlossen, das in verschiedene Räume geführt ist. Die Lüftungsschächte können entweder in eine abgehängte Decke oder in den Estrich eingebaut werden. Die Dimensionierung der Rohre und Schächte muss im Hinblick auf den vorgesehenen Luftdurchfluss vorgenommen werden, denn anderenfalls kann entweder Lärm oder Durchzug entstehen. Ein zentrales Lüftungssystem erfordert sorgfältige Planung, darum sind solche Systeme vor allem für Neubauten und öffentliche Bauten (etwa Industriehallen oder öffentliche Gebäude mit abgehängten Decken) geeignet, da sich diese Gebäude leichter renovieren lassen. Eine zentrale Lüftungsanlage ist nicht wartungsaufwändig, da lediglich die Filter gewechselt werden müssen.

    3.4 Zentrale Wärmerückgewinnung

    Durch die Anwendung eines zentralen Rekuperators vergrößert sich die Effizienz des zentralen Wohnraumlüftungssystems. Im Inneren des Rekuperators wird die zugeführte Kaltluft durch die abgeführte Warmluft erwärmt, wobei bis zu 70 % der Wärme übertragen werden können. Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung bewirkt eine erhebliche Senkung der Heizkosten. Durch Nachrüstung ist auch Ent- und Befeuchtung der Luft möglich.

    4. Natürliche oder mechanische Wohnraumlüftung?

    4.1 Natürliche Wohnraumlüftung

    Bei der Wohnraumlüftung stellt sich die einfache Frage: was ist besser, natürliche oder mechanische Wohnraumlüftung? Weil Gebäude nicht luftdicht gebaut sind, verläuft die Lüftung ununterbrochen. Natürliche Wohnraumlüftung erfordert keine Investition in eine Wohnraumlüftungsanlage, eignet sich jedoch nur für kleinere Räume bzw. Räume mit geringem Raumvolumen und erfordert ständige manuelle Bedienung. Bei geringen Temperaturunterschieden zwischen Tages- und Nachttemperatur und schlecht gedämmten Gebäuden schlecht gedämmt ist natürliche Wohnraumlüftung auch ineffizient.

    4.2 Mechanische Wohnraumlüftung mit Ventilatoren

    Zur mechanischen Wohnraumlüftung verwendet man Ventilatoren, welche den Luftstrom durch Lüftungsschächte beschleunigen. Bei den einfachsten Wohnraumlüftungssystemen kommen Badezimmer-Ventilatoren zum Einsatz. Diese führen die Abluft aus Sanitärräumen ab und erzeugen Unterdruck, welcher Frischluft von außen einsaugt. Oft verwendet man auch Röhrenlüfter, etwa Dunstabzughauben und Wandventilatoren. Mechanische Wohnraumlüftungsanlagen garantieren gleichbleibende Luftqualität, regulieren die Luftfeuchtigkeit, filtrieren die Luft, arbeiten leise und automatisch, und lassen sich auch zum Heizen oder Kühlen der Räumlichkeiten verwenden.

    5. Klimatisierung mit Wohnraumlüftung

    5.1 Heizen mit einer Wohnraumlüftungsanlage

    Der größte Vorteil von Wohnraumlüftungsanlagen besteht darin, dass man mit deren Hilfe die Räume auch heizen oder kühlen kann. Dabei muss die Wohnraumlüftungsanlage im Hinblick auf das Volumen der zu erwärmenden Luft und die benötigte Wärmezufuhr richtig dimensioniert werden. Die erwärmte Frischluft fließt dann durch den Lüftungsverteiler in alle Räume. Die Luftschächte müssen groß genug sein, um den Luftstrom aufzunehmen, da anderenfalls Lärm und ein unerwünschtes Gefühl von Durchzug auftreten können. Durch die Anwendung eines Rekuperators lassen sich die Wärmeverluste reduzieren, weil die abgesaugte Abluft einen Teil ihrer Wärme auf die zugeführte Frischluft überträgt.

    5.2 Kühlen mit einer Wohnraumlüftungsanlage

    Eine zur Frischluftzufuhr gedachte Wohnraumlüftungsanlage kann auch zum Kühlen der Räumlichkeiten verwendet werden. Die Luftkühlung kann mittels Erd-, Wasser- oder Luft-Wärmeaustauscher erfolgen. Ein guter Erd-Wärmeaustauscher (Erdwärmeübertrager oder EWT) schafft es, die Luft von 30 °C auf angenehme 22 °C abzukühlen. Voraussetzung sind allerdings eine geregelte Abführung der Kondensationsfeuchte und eine gute Dämmung des gesamten Gebäudes. Luftkühlung kann auch mittels Rekuperator oder Klimaanlage erfolgen. Eine energieeffiziente Möglichkeit ist auch Luftkühlung mithilfe einer Wärmepumpe, wobei auch die Luftfeuchte reguliert wird.

    DAIBAU.AT, HILFE BEI DER BEURTEILUNG VON INVESTITIONEN UND BEI DER AUSWAHL EINES AUFTRAGNEHMERS FÜR IHR ZUHAUSE



    ZENTRALE WOHNRAUMLÜFTUNG IM NEUEN EFH

    Hallo,

    Ich benötige ein Angebot für ein zentrale Wohnraumlüftung für das EFH.

    Siehe Plan.

    Danke schön 3600 € bis 6000 €


    ........

    REPARATUR WOHNRAUMLÜFTUNG - STARKE SCHALL UND GERUCHSÜBERTRAGUNG

    Guten Tag!

    Leider wurde unsere Wohnraumlüftung nicht fachgerecht installiert, wodurch es seit der Inbetriebnahme zur starken Telefonieschall-Übertragung zwischen den Wohnungen kommt. Man hört dadurch was in der anderen Wohnung gesprochen wird.
    2 Wohnungen hängen am gleichen Verteiler ohne Schalldämpfer. Lediglich gedämpfte Verteilerboxen.
    Ebenfalls kommt es immer wieder zu Geruchsübertragung und wir wissen nicht wie es dazu kommen kann.
    Gerät: Hoval Homevent comfort FR 301. Fotos im Anhang.

    Können Sie und dabei bitte helfen?Für weitere Informationen stehe ich gerne zur Verfügung.

    Besten Dank!
    261 € bis 435 €


    ........

    RAUMLÜFTUNG

    Guten Tag!

    Küche und Bad sind ohne Fenster, ein Lüftungssystem bzw schlechte und feuchte Luft soll bei auch zugemachten Fenster im Kabinett hinausbefördert werden.

    Für weitere Informationen stehe ich gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen 3150 € bis 5250 €


    ........

    ANGEBOTE ERHALTEN





    PREIS, WOHNRAUMBELÜFTUNG MIT KLIMAANLAGE ,
    Wohnraumlüftung, Rangersdorf

    3600 € bis 6000 €

    PREIS, SERVICE WOHNRAUMLÜFTUNG,
    Wohnraumlüftung, Innsbruck

    3150 € bis 5250 €

    PREIS, BADLÜFTER - VORHANDENER LÜFTER KAPUTT,
    Wohnraumlüftung, Weiz

    180 € bis 300 €

    PREIS, WOHNRAUMLÜFTUNG,
    Wohnraumlüftung, Martinsdorf

    5400 € bis 9000 €

    PREIS, 2 WOHNRÄUME ÜBER STIEGENHAUS BELÜFTEN,
    Wohnraumlüftung, Graz

    5400 € bis 9000 €

    PREIS, WARTUNG/REINIGUNG DER BAD/WC-LÜFTUNG INKL. FILTERTAUSCH,
    Wohnraumlüftung, Tulln an der Donau

    180 € bis 300 €

    PREIS, LÜFUNGSEINBAU ALTBAU BAD UND WC UND KÜCHE,
    Wohnraumlüftung, Linz

    5400 € bis 9000 €

    PREIS, ENTLÜFTUNG FÜR EINEN RAUCHERRAUM ,
    Wohnraumlüftung, Völkermarkt

    314.1 € bis 523.5 €

    PREIS, HAUSTECHNIK - INSTALLATION (LÜFTUNG) ANSCHLUSS AN DIE ÜBERGABESTELLE DER CENTER- BELÜFTUNGSANLAGE. ,
    Wohnraumlüftung, Steyr

    8100 € bis 13500 €

    PREIS, LÜFTUNG FÜR SCHIEßKELLER,
    Wohnraumlüftung, Schwechat

    3600 € bis 6000 €

    PREIS, KONTROLLIERTE WOHNRAUMLÜFTUNG,
    Wohnraumlüftung, Lanzendorf

    2250 € bis 3750 €

    PREIS, EINBAU DEZENTRALE WOHNRAUMLÜFTUNG,
    Wohnraumlüftung, Enns

    900 € bis 1500 €

    PREIS, PREISANFRAGE LÜFTUNG FÜR EINE TOILETTE,
    Wohnraumlüftung, Wien Hietzing

    1080 € bis 1800 €

    PREIS, WOHNRAUMLÜFTUNG IN BUNGALOW BAUJAHR 1980 ,
    Wohnraumlüftung, Göllersdorf

    3600 € bis 6000 €

    PREIS, WARTUNG WOHNRAUMLÜFTUNG ANGEBOT ,
    Wohnraumlüftung, Pressbaum

    270 € bis 450 €

    PREIS, KÜCHEN BE- UND ENTLÜFTUNG,
    Wohnraumlüftung, Hirschegg

    900 € bis 1500 €

    PREIS, HKLS + MRSL,
    Wohnraumlüftung, Wettmannstätten

    22500 € bis 37500 €



    Siehe andere abgeschlossene Projekte und Preise

    WOHNRAUMLÜFTUNG KOSTEN

    WIR ARBEITEN MIT MEHR ALS 663 AUFTRAGNEHMER FÜR WOHNRAUMLÜFTUNG


    KOSTENLOSE DIENSTLEISTUNG
    LOKALE AUFTRAGNEHMER
    OHNE PROVISIONEN
    ANGEBOTE ERHALTEN

    SUCHEN SIE HOCHWERTIGE HANDWERKER FÜR DEN BEREICH WOHNRAUMLÜFTUNG?

    AUSTRIA
    DAIBAU.AT

    Pestalozzistraße 1/II/12
    8010 Graz

    0043 676 5205 325

    KONTAKTE

    Anfragen: 0676 5205 018
    Unternehmen: 0676 5205 325

    REGIONALE SEITEN

    www.daibau.com
    www.daibau.at
    www.mojmojster.net
    www.emajstor.hr
    www.daibau.rs
    www.daibau.sk
    www.daibau.ro
    © 2020 DaiBau® | Alle Rechte vorbehalten