Im Bereich

    Fenster einbauen Preise

    Die Fensterpreise variieren je nach Fensterrahmen, Fenstergröße und Verglasungsart. Am günstigsten sind Kunststofffenster, gefolgt von Holzfenstern (diese können um bis zu 40 % teurer sein als Kunststofffenster) und Holz-ALU-Fenstern (diese Kombination gilt als die teuerste Variante und kann im Vergleich zu Kunststofffenstern um bis zu 100 % teurer sein). Der Preis für den Einbau eines Wandfensters hängt wiederum von dem Auftragnehmer, den Anforderungen an den Fenstereinbau, der Menge des verbauten Materials, den Abmessungen der Fensteröffnung und anderen Faktoren ab. Die RAL Montage ist viel energieeffizienter als andere Montagearten, aber auch teurer. Die Kosten für Fenstereinbau betragen in der Regel etwa 240 EUR pro Fenster.

    Sie fragen sich, wem Sie den Einbau Ihrer Fenster anvertrauen können? Nutzen Sie das untenstehende Formular und senden Sie eine Anfrage an passende und bewertete Fenstermonteure in Ihrer Nähe. Kostenlos und unverbindlich!

    Schnelle Anfrage - einfach und kostenlos zu guten Auftragnehmern!
    Kostenlos anfrage abgeben

    Preis für den Einbau von Fenstern


    Der Preis für den Einbau von Fenstern. Der Preis für die Installation von Fenstern mit Innen- und Außenabdichtung.

    150.00 €/Stk.

    SEHR BILLIGER PREIS
    240.00 €/Stk.

    NORMALER PREIS
    380.00 €/Stk.

    HOHER PREIS
    Angebote erhalten

    Andere Preise für Fenster einbauen (2024)

    Ihre Menge

    Einheit

    Richtpreis

    Ihr Preis

    Einbau von Fenstern

    Preis für den Einbau von Fenstern und die notwendigen Ausstattung, Befestigungsmaterial, Schutz- und Dichtungsmaterial und Konstruktion von Innen.


    m2

    €/m2

    Einbau von Fensterbänken

    Der Preis für die Montage Außenfensterbänke bis zu einer Tiefe von 40,00 cm, 3,00 cm mit Tropfkante - Terrazzo Fensterbänke. Der Preis für die alten bestehenden Bänke, die Beseitigung von Schutt zum Depot und die Reparatur der Plfaster bzw. das Ausschlagen der alten Bänke.


    Stk

    €/Stk

    Einbau von Fenstern

    Der Preis für RAL Montage inklusive der Montage für Innen-, Außen- und Zwischenräume. Der Preis ist pro Meter.


    m

    €/m

    Richtpreis
    Kostenlos Anfrage abgeben >

    War der Baukostenrechner für Sie vom Nutzen?

    Warum Daibau nutzen, um einen guten Auftragnehmer zu finden?

    Ich würde anderen Kunden raten eben auch auf diese Plattform zu gehen, weil Ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht habe und das eigentlich relativ schnell geht. Auch die Ausführung hat dann super geklappt.
    24 447Kundenbewertungen
    Das Bewertungssystem ist geschlossen, nur ein Benutzer, der eine Anfrage gestellt hat, kann eine Firma bewerten, so dass es keine falschen Bewertungen von Unternehmen gibt.
    13 694 Bauunternehmen
    Angebote erhalten

    Fenstereinbau - Alles, was Sie wissen müssen

    1. Fenstereinbau – einige allgemeine Informationen

    1.1 Bedeutung der fachgerechten Fenstermontage

    Egal ob die Fensterprofile aus Kunststoff, Aluminium, Holz oder sogar Edelstahl bestehen – beim Fenstereinbau sind fachgerechtes Vorgehen und die Verwendung hochwertiger Einbaumaterialien von entscheidender Bedeutung. Es spielt auch keine Rolle, ob Fenster in einem Neubau eingebaut, oder bestehende Fenster ausgetauscht werden, denn in jedem Fall ist es wichtig, die Fensteranschlussfuge so gut wie möglich abzudichten. Bei nicht fachgerecht ausgeführtem Fenstereinbau dichten die Fenster schlecht, was zu einem höheren Wärmeverlust und folglich höheren Heizkosten, sowie zur Kondenswasserbildung am Fenster in den kalten Monaten führt. Durch fachgerechten Fenstereinbau lässt sich all dies vermeiden und eine lange Lebensdauer der Fenster garantieren.

    Fenstereinbau
    Fenstereinbau kann auf mehrere Arten durchgeführt werden, von der klassischen bis zur RAL- Montage.

    2. Verlauf der Fenstermontage

    2.1 Vermessung

    Ungeachtet dessen, ob Sie sich für komplett neue Fenster oder für die Sanierung von Bestandsfenstern entscheiden, ist es von entscheidender Bedeutung, vor der Bestellung und Herstellung oder Reparatur der Fenster die Maße der Bauöffnungen, in die die neuen Fenster eingebaut werden, genau zu vermessen. Die Messung muss immer von demjenigen vorgenommen werden, der die neuen Fenster anfertigt. Handelt es sich um ein Unternehmen, muss das Unternehmen die hierfür zuständige Person mit der Vermessung der Fensteröffnungen beauftragen. Handelt es sich um einen privaten Handwerker, muss er die Vermessung persönlich vor Ort vornehmen. Auf keinen Fall dürfen Sie die Vermessung selber vornehmen (Sie können sie später zur Überprüfung eine eigene Vermessung durchführen), da die Person, die die Messung durchführt, für etwaige ungeeignete Abmessungen des neuen Fensters verantwortlich ist. Wenn ein Unternehmen also ein Fenster herstellt, das überhaupt nicht in die Öffnung passt, muss es auf eigene Kosten ein neues Fenster herstellen. Es ist daher unbedingt erforderlich, dass die Maße der Fensteröffnungen am Gebäude immer vom Auftragnehmer vermessen werden.

    2.2 Abdeckung von Böden und anderen Flächen

    Bevor mit dem Fenstereinbau begonnen werden kann, schickt das Unternehmen, bei dem Sie den Fenstertausch bestellt haben, sein Montageteam, das den Raum, in dem der Einbau der neuen Fenster stattfindet, abdeckt bzw. schützt. Wenn Sie den Fenstereinbau bei einem Kleinhandwerker bestellt haben, muss dieser sich persönlich vor Ort um alles Notwendige kümmern oder einen seiner Lehrlinge entsenden, um dies für ihn zu erledigen. Vor der Fenstermontage müssen der gesamte Boden des Raumes und der Flure, die zu den Räumlichkeiten führen, abgedeckt bzw. geschützt werden, da Fenstermonteure in ihren Schuhen das Haus begehen werden. Auch die Wände und Möbelstücke in unmittelbarer Nähe der Einbaustelle müssen geschützt werden. Möbelstücke werden am besten aus dem Raum entfernt oder zumindest zeitweise in einen anderen Raum verlegt, wenn diese Möglichkeit besteht – so wird sichergestellt, dass sie während der Hereintragens der Fenster und beim Fenstereinbau selbst nicht beschädigt werden. Die Abdeckung der Raumflächen und die Versetzung der Möbelstücke erfolgt in der Regel mindestens einen Tag vor Montagebeginn, da dies einige Zeit in Anspruch nimmt und am Montagetag bereits alles vorbereitet sein muss.

    2.3 Ausbau bestehender Bauelemente

    Der nächste Schritt beim Fenstereinbau ist der Ausbau bzw. die Demontage vorhandener, alter Bauelemente (Fenster und Türen). Falls diese durch neue ersetzt werden sollen, werden sie von der ausführenden Firma als Sperrmüll entsorgt. Wenn sie jedoch erneuert werden sollen, bringt sie der Auftragnehmer in seine Werkstatt. Der Ausbau bestehender Bauelemente wird in der Regel von demselben Auftragnehmer durchgeführt, der auch die neuen Fenster und Türen einbaut.

    2.4 Verteilung der Bauelemente

    Am Tag des Fenstereinbaus bringen die Monteure zunächst die passenden Teile zum Einbauort. Das bedeutet, dass unter die einzelnen Bauöffnungen die dazugehörenden Bauelemente gestellt werden. So wird sichergestellt, dass für jede Bauöffnung das richtige Teil da ist.

    2.5 Einsetzen des Fensters

    Der eigentliche Fenstereinbau beginnt mit dem Einsetzen des Fensters in eine Bauöffnung in der Wand. Der Auftragnehmer muss zunächst prüfen, ob das Fenster auch wirklich in die dafür vorgesehene Öffnung passt. Es kann sein, dass die Abmessungen der Bauöffnung nicht genau vermessen wurden, weshalb das Fenster jetzt zu groß ist und überhaupt nicht in die Öffnung passt, oder es ist zu klein und kann nicht gut abgedichtet werden. Zuständig ist in diesem Fall die Person, die die Maße abgenommen hat, also die Firma, bei der Sie die Fenster bestellt haben. Die Firma muss das ungeeignete Fenster umgehend durch ein neues, für die Bauöffnung geeignetes, ersetzen. Anschließend werden mit einem Lasermeter die Einbauhöhe sowie der richtige Winkel und die Tiefe des Fenstereinbaus ermittelt. Diese Faktoren hängen zum Teil auch von den Wünschen des Bauherrn ab. Erst wenn die genaue Position des Fensters in der Bauöffnung genau bestimmt wurden, kann mit der Befestigung des Fensters begonnen werden.

    2.6 Befestigen und Verschrauben des Fensters

    Wenn Sie mit einer bestimmten Position des Fensters zufrieden sind, kann mit der Befestigung des Fensters an den umgebenden Wänden begonnen werden. Das Fenster wird am Untergrund verschraubt, indem zunächst nur der Fensterrahmen an den Wänden festgeschraubt wird. Anschließend wird der Fensterflügel am Fensterrahmen befestigt. Sobald Fensterrahmen und Fensterflügel festgeschraubt sind, können weitere Fensterelemente, wie z.B. Jalousien, Rollläden und Fensterbank montiert werden.

    2.7 Reinigung des Einbauortes

    Nach Beendigung des Fenstereinbaus folgt die Reinigung des Einbauortes. Durch den beim Einbau entstandenen Staub sind Fensterrahmen und Fensterscheibe nun ziemlich staubig, weshalb es notwendig ist, sie vor dem Gebrauch gut zu reinigen - sowohl von innen als auch von außen. Die Schutzabdeckung, mit der die Räumlichkeiten vor Einbaubeginn abgedeckt wurden, muss grundsätzlich vom Auftragnehmer selbst entfernt und entsorgt werden, da dies in den Kosten seiner Leistung inbegriffen ist. Der Auftragnehmer muss vor seiner Abreise in den Räumlichkeiten auch staubsaugen und das Schutzmaterial entfernen.

    2.8 Überprüfung der Einbauqualität

    Wir empfehlen Ihnen, nach Abschluss der Arbeiten alle verbauten Elemente gemeinsam mit dem Auftragnehmer auf ihre technische Richtigkeit, Dichtheit und Einbaulage zu überprüfen. Wenn Ihnen irgendwelche Mängel auffallen, müssen Sie den Auftragnehmer sofort nach Fertigstellung darauf hinzuweisen und eine Reklamation abgeben und die Ausbesserung des Mangels anfordern. Bei der Inspektion der eingebauten Fenster erteilt der Auftragnehmer dem Auftraggeber auch Anweisungen zur sachgemäßen Nutzung und Wartung.

    3. Arten der Fenstermontage

    3.1 Klassischer Fenstereinbau

    Klassischer Fenstereinbau bedeutet, dass die Fensteranschlussfuge (Fuge zwischen Fenster und Wand) mit Polyurethanschaum (PU) gefüllt bzw. abgedichtet wird. Dabei kann es vorkommen, dass einfach keine vollständige Luftdichtheit erreicht werden kann und kalte Außenluft nach innen dringt. Dies kann dazu führen, dass die das Fenster herum angebrachte Dämmung feucht wird, was deren Verfall beschleunigt und ihre Funktionstüchtigkeit einschränkt. All dies führt zu deutlich höheren monatlichen Heizkosten. Auch eine unzureichende mechanische Befestigung des Fensterrahmens am tragenden Mauerwerk kann zu einem Problem werden. Als Folge eines solchen Einbaumangels kann es passieren, dass das Fenster mit der Zeit nicht mehr richtig schließt. Dies führt wiederum zu einer schlechten Dichtung der Fuge zwischen Fensterflügel und Fensterfrahmen.

    3.2 Fenstereinbau nach Abschluss der Bauarbeiten

    Der Fenstereinbau kann auch nach Abschluss der Rohbaufase erfolgen. Das bedeutet, dass die Fenster erst dann eingebaut werden, wenn die Fensterbänke bereits montiert sind und Innen- und Außenputz aufgetragen wurde., d.h. wenn die Hausfassade bereits fertiggestellt ist. Der Vorteil dieser Einbauweise besteht darin, dass eventuelle Schäden, die während der Endbearbeitung (Verputzen usw.) auftreten könnten, vermieden werden. Wichtig ist jedoch, dass alle Maurerarbeiten abgeschlossen sind und der Baukörper vollständig getrocknet ist, bevor mit dem Einbau der Fenster begonnen wird. Diese Methode ermöglicht das Anbringen einer zusätzlichen Dämmschicht an der Fensterlaibung auf der Fassadenseite des Fensters, was den monatlichen Energieverbrauch weiter reduziert. Der Fenstereinbau nach Abschluss der Bauarbeiten geht schnell vonstatten und die Arbeiten sind sauber, sodass die restlichen Arbeiten am Gebäude schnell und reibungslos fortgesetzt werden können. Besonders empfehlenswert ist diese Methode beim Einbau von Holzfenstern aus Lärchenholz.

    3.3 RAL Montage

    Der Goldstandard der Fenstermontage heute der sog RAL-Standard. Für den Bau von Niedrigenergie- und Passivhäusern ist dies sogar eine obligatorische Art des Fenstereinbaus. Die RAL Montage ist auch empfehlenswert, wenn Sie einen Förderantrag für thermische Altbausanierung stellen. Es handelt sich um Fenstereinbau mit Abdichtung in drei Richtungen, wodurch potentielle Wärmebrücken zu 100% vermieden werden. Wärmebrücken sind das größte Problem beim Fenstereinbau, insbesondere bei der Renovierung und Sanierung von Altbauten. Der RAL-Einbau von Fenstern ist ein Verfahren zum Abdichten von Fugen gemäß dem Prinzip, dass die Abdichtung innen besser ist als außen, da die Wärme aus dem Innenraum schwerer an die Umgebung abgegeben wird. Gleichzeitig kann Wasserdampf vom Raum nach außen gelangen, aber nicht in umgekehrter Richtung, also von außen nach innen.

    Eine dreistufige Abdichtung nach dem Prinzip der RAL-Montage wird mit einer luftdichten inneren Dampfsperre, einer äußeren wasserdichten aber dampfdurchlässigen Sperre und einer in der Mitte liegenden Wärmedämmung erreicht. Beim Abdichten verwendet der Auftragnehmer außerdem spezielle Mehrzweckbänder, die als Dampfsperre fungieren, das Eindringen von Wasser verhindern, aber den Durchgang von Wasserdampf nach außen zulassen. Die Fugen lassen also keinen Windzug durch und an der Fensterinnenseite kondensiert kein Wasser, was die Bildung von Wandschimmel verhindert und ein angenehmes, hochwertiges Wohnklima schafft. Einer der größten Vorteile dieser Art der Fenstermontage, bei der ein Mehrzweckband anstelle von Polyurethanschaum verwendet wird, ist die größere Dehnbarkeit und Anpassung der Abdichtung an den Fensterrahmen, die der Schaum nicht ermöglicht.

    3.4 Ausbesserung und Sanierung von Fenstern

    Oft wird die Entscheidung getroffen, lieber die bestehenden Fenster zu sanieren als neue Fenster zu kaufen. In diesem Fall werden die alten, sanierten Fenster wieder eingebaut. Dies ist besonders in Altstadtwohnungen oder alten Villen willkommen, in denen die alten Holzfenster wirklich atemberaubend sind. Wenn sie durch neue– womöglich noch ALU- oder Kunststofffenster – ersetzt würden, könnte dies das gesamte Image des Hauses zerstören.

    Zum Glück müssen die Fenster nicht unbedingt ausgetauscht werden. Wenn Sie eine größere Investition scheuen und/oder das Gebäude bald verkauft oder komplett renoviert werden soll, kann eine einfache Ausbesserung kleinerer Schäden und Fehler am Fenster ausreichen. Sine Fenstersanierung wird dann durchgeführt, wenn das Material noch nicht zu stark angegriffen ist und es weiterverwendet werden kann. Zu beachten ist, dass die Dämmung bei einer einfachen Ausbesserung nicht so stark verbessert wird wie bei einer Sanierung – die größte Verbesserung wird natürlich durch einen kompletten Fenstertausch erreicht. Bedenken Sie auch, dass bei der Sanierung von Fenstern kleinere Schäden an Wänden und Laibungen entstehen können, die jedoch meist durch Verputzen schnell ausgebessert werden können. Größeren Schäden können mithilfe von Trockenbauplatten ausgebessert werden.

    4. Fensterbank montieren

    4.1 Vermessung vor der Montage

    So wie vor dem Einbau des Fensterrahmens die Bauöffnung vermessen werden muss, muss auch der Einbauort für die Fensterbank vermessen werden. Dies wird wiederum von der für die Montage zuständigen Person durchgeführt. Auf beiden Seiten der Öffnung müssen zusätzlich 2 bis 3 cm Länge hinzugefügt werden, da die Fensterbänke so eingebaut werden, dass sie einige cm unter die verputzte Wand reichen. Außerdem müssen auch zur breite etwa 4 cm mehr Breite hinzugefügt werden, da die Fensterbänke immer etwas über den Rand hinausschauen.

    4.2 Positionierung der Fensterbank

    Bevor die Fensterbank dauerhaft am Untergrund befestigt wird, sollte ihre genaue Position mit einem Bleistift markiert werden. Die Mitte der Fensterbank und die Mitte des Fensters oder Fensterrahmens sollten markiert werden, denn diese beiden Punkte müssen genau übereinstimmen, wenn die eingebaute Fensterbank schön aussehen soll. Als Untergrund für die Fensterbank wird meist Styropor oder Polyurethanschaum verwendet.

    4.3 Verwendung von Polyurethanschaum

    Polyurethanschaum (PU) ist ein Mittel, mit dem die Leerräume an der Rückseite der Fensterbank sowie links und rechts zwischen den Fensterbänken aufgefüllt werden. Mittig wird alle 10 cm etwas Polyurethanschaum angebracht. Die Fensterbank wird dann an den zuvor markierten Stellen so eingefügt, dass es in einer Achse mit der Mitte des Fensterrahmens liegt. Wenn es sich um eine Innen-Fensterbank handelt, kann die Fensterbank waagerecht montiert werden, äußere Fensterbänke sollten jedoch in einem Gefälle von einigen Grad (in der Regen 1 bis 2 Grad) montiert werden, damit Regenwasser gut abfließen kann. Das Gefälle wird immer mit einer Wasserwaage ermittelt.

    4.4 Verwendung von Klebstoff

    Damit die Fensterbank fest mit dem Untergrund verbunden ist und sich nicht bewegt, wird sie mit Klebstoff oder Mörtel fixiert. Wenn Klebstoff verwendet wird, wird dieser alle 5 bis 10 cm punktuell auftragen, bevor die Fensterbank eingesetzt wird. Dabei ist auf die richtige Position in einer Achse mit der Mitte des Fensterrahmens zu achten. Wenn die Fensterbank mit Mörtel festgeklebt wird, wird dieser gleichmäßig auf die gesamte Fläche aufgetragen, bevor die Fensterbank eingesetzt wird.

    5. Fenstereinbau – Preis

    Die Preise für Fenstereinbau variieren je nach dem Material des Fensterrahmens, den Abmessungen des Fensters und der Art der Verglasung. Der Einbaupreis ist also tatsächlich vom Preis des Fensters abhängig, denn der Auftragnehmer, bei dem Sie Ihr neues Fenster bestellt haben, baut dieses Fenster in der Regel auch ein und verlangt dafür keinen besonders teuren Preis. Am günstigsten sind Kunststofffenster, Holz- und Aluminiumfenster sind un bis zu 50 bis 80 % teurer. Der bedeutendste Preisfaktor ist jedoch die Arbeitszeit des Handwerkers, die bei etwa drei Stunden pro Fenster liegt. Bei einem Stundensatz von 40 Euro ergibt das einen Preis von 120 EUR pro Fenster.

    daibau.at, Hilfe bei der Beurteilung von Investitionen und bei der Auswahl eines Auftragnehmers für Ihr Zuhause



    Angebote erhalten
    Die neuesten Projekte

    Fenster

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bitte um ein Angebot für 1 Fenster maximal 120 x 70 cm inkl. Montage.

    Bitte um Kontaktaufnahme.

    Mit freundlichen Grüßen 585 € bis 975 €

    ........

    Einbau von Fenstern

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bitte um ein Angebot für Montage von 10 Stk. Kunststofffenstern mit Rollläden und einer Haustüre.

    Bitte um Kontaktaufnahme.

    Mit freundlichen Grüßen 2970 € bis 4950 €

    ........

    Kunststofffenster

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bitte um ein Angebot für Fenstertausch.

    Bitte um Kontaktaufnahme.

    Mit freundlichen Grüßen 900 € bis 1500 €

    ........

    Angebote erhalten





    Preis, Austausch großer französischer Fenster, 155x225cm
    Fenster einbauen, Wien

    540 € bis 900 €

    Preis, Fenster und Türen einbauen, Lt. Bescreibung
    Fenster einbauen, Vandans

    5130 € bis 8550 €

    Preis, Fenstertausch, Fenster: 4 Stück 1,20 m x 1,20 m; Balkontür: 1 Stück 1,20 m x 2,10 m
    Fenster einbauen, Telfs

    2700 € bis 4500 €

    Preis, Einbau von Terrassenfenster, 221x282cm
    Fenster einbauen, Hagenberg im Mühlkreis

    270 € bis 450 €

    Preis, Einbauen eines Dachfensters, 80x120cm
    Fenster einbauen, Strasshof an der Nordbahn

    270 € bis 450 €

    Preis, Einbau Holzfenster, 8x lt. bescreibung.
    Fenster einbauen, Pierbach

    1800 € bis 3000 €

    Preis, Fenster und Innentüren, 5x Türen und 1x Fenster
    Fenster einbauen, Absam

    2718 € bis 4530 €

    Preis, Fenster inkl. Montage, 8 Stück ca. 150x100cm
    Fenster einbauen, Punitz

    4968 € bis 8280 €

    Preis, Fensteraustausch, 5 Fenster
    Fenster einbauen, Lienz

    3150 € bis 5250 €

    Preis, Einbau Fenster, Außentüren, Rollläden, Lt. Beschreibung
    Fenster einbauen, Graz

    2070 € bis 3450 €

    Preis, Kunststoff Balkonfenster, 1 Stück
    Fenster einbauen, St. Paul im Lavanttal

    855 € bis 1425 €

    Preis, Montage von Fenster und Jalousien, Lt. Anhang
    Fenster einbauen, Klagenfurt

    12150 € bis 20250 €

    Preis, Dachfenster einbauen, 2x
    Fenster einbauen, St. Valentin

    720 € bis 1200 €

    Preis, Fenster inkl. Montage, Lt. Bescreibung.
    Fenster einbauen, Wien

    1350 € bis 2250 €

    Preis, PVC-Fenster, 107cm x 125cm
    Fenster einbauen, Haibach ob der Donau

    540 € bis 900 €

    Preis, Fenster einbauen, 6x
    Fenster einbauen, Graz 17 Puntigam

    1296 € bis 2160 €

    Preis, Fenstermontage, 3
    Fenster einbauen, Wien

    648 € bis 1080 €

    Preis, Fenstertausch, 18 Fenster
    Fenster einbauen, Aspach

    5400 € bis 9000 €

    Preis, Alu-Kunststoff-Fenster, 4x Fenster b = 87 cm, h = 86 cm
    Fenster einbauen, Unterpurkla

    2484 € bis 4140 €

    Preis, Montage Dachfenster, Maße 55x78
    Fenster einbauen, Marchtrenk

    360 € bis 600 €

    Preis, Einbau und Abdichtung von Giebelfenstern, 2stk. Sind bereits vorhanden
    Fenster einbauen, Aggsbach

    540 € bis 900 €

    Preis, Kunststofffenster + Montage, 3-4
    Fenster einbauen, St. Veit an der Glan

    2250 € bis 3750 €

    Preis, Fenster + Montage, 2x ca. 1,5m x 0,8m
    Fenster einbauen, Wien Donaustadt

    990 € bis 1650 €

    Preis, Dachflächenfenstern Montage, 4 Fenster a 140cm Höhe und 78cm Breite
    Fenster einbauen, Wien Rudolfsheim-Fünfhaus

    1080 € bis 1800 €

    Preis, Fensteraustausch, 1
    Fenster einbauen, Eben am Achensee

    270 € bis 450 €

    Preis, Fenster + Balkontüen + Schiebetür, 18
    Fenster einbauen, Klagenfurt

    4860 € bis 8100 €

    Preis, 20 Fenster und 4 Fenstertüren, 20 Fenster und 4 Fenstertüren
    Fenster einbauen, Wildalpen

    10800 € bis 18000 €

    Preis, Fenster Einbau, ca. 106 cm x 120cm
    Fenster einbauen, Wien Leopoldstadt

    450 € bis 750 €

    Preis, Fenster eingebaut, 1 Stück
    Fenster einbauen, Pamhagen

    585 € bis 975 €

    Preis, Stahlträgereinbau, Mauerdurchbruch, Fenstereinbau, Verputzarbeiten, ca. 2 m²
    Fenster einbauen, Thaur

    495 € bis 825 €

    Preis, Fenster einbauen, Lt. bescreibung.
    Fenster einbauen, Wien Brigittenau

    1620 € bis 2700 €

    Preis, 2 Fenster, 2 mal 1m Breit 1,07m Hoch
    Fenster einbauen, Linz

    1800 € bis 3000 €

    Preis, Kunststofffenster + Fenstertausch, Lt. Bescreibung
    Fenster einbauen, Klagenfurt

    3600 € bis 6000 €

    Preis, Bodentiefes Fenster nachträglich einbauen lassen, 1 bodentiefes Fenster, 1m breit, 2m hoch
    Fenster einbauen, Wien Simmering

    810 € bis 1350 €

    Preis, Kunststtofffenster, 6 Fenster 220x 105
    Fenster einbauen, Wien

    3780 € bis 6300 €

    Preis, Fenster, ca. 98cm x 83 cm
    Fenster einbauen, Thiersee

    450 € bis 750 €



    Ideen für die Gestaltung Ihres Zuhauses

    Magazin mit frischen Ideen und Tipps unserer Autoren für die Gestaltung Ihres Zuhauses.

    Fenster einbauen Kosten

    Unverbindliche Angebote von Unternehmen anfordern

    914+ Auftragnehmern für Fenster einbauen
    Kostenlose Anfrage
    Keine Provision
    Angebote erhalten
    AGB I Datenschutzerklärung I Information über Cookies I Impressum
    © 2024 Daibau® | Alle Rechte vorbehalten