Im Bereich

    Entdecken Sie die unendlichen Möglichkeiten der Raumgestaltung mit Bodenfliesen

    Dieser Artikel wurde bereits von 643+ Nutzern gelesen
    Beim Stichwort Bodenfliesen denken die meisten von uns sofort an keramische Bodenfliesen für Küche oder Bad. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass keramische Bodenfliesen auch für andere Räume eine gute Wahl sein können – sogar fürs Schlafzimmer. Der Markt bietet eine fast endlose Auswahl an unterschiedlichen Bodenfliesen, sodass sich für jeden Raum das Richtige finden lässt.
    Fachartikel 643
    bodenfliesen
    Wir haben 928 Auftragnehmer im Bereich Fliesen:

    1. Bodenfliesen für den Innenbereich

    1.1 Welche Arten von Keramikfliesen gibt es?

    Es gibt mehrere Arten von Fliesen bzw. Keramikfliesen: Steingut, Steinzeug und Feinsteinzeug. All diese Fliesenarten werden aus Ton und mineralischen Zuschlagstoffen (Quarz, Kaolin usw.) hergestellt, doch die Details des Herstellungsverfahrens (Brenntemperatur, Rohstoffzusammensetzung usw.) führen dazu, dass sich die fertigen Produkte insbesondere in Bezug auf ihre Wasseraufnahmekapazität voneinander unterscheiden. Die Fliesen mit der niedrigsten Wasseraufnahme (weniger als 0,5 %) sind Feinsteinzeugfliesen. Diese sind unter allen Arten von Keramikfliesen am widerstandsfähigsten, weshalb sie gut für den Außenbereich geeignet sind. Im Innenbereich ist die extreme Widerstandsfähigkeit von Feinsteinzeug jedoch nicht gefordert, weshalb dort meist Steinzeugfliesen verlegt werden, die ebenfalls qualitativ sehr hochwertig sind. Steingutfliesen sind die Fliesen mit der höchsten Wasseraufnahmebereitschaft und daher nur für den Innenbereich geeignet. Aufgrund ihrer geringeren Robustheit werden sie vorwiegend als Wandbelag eingesetzt, für die Verlegung auf dem Boden müssen sie entsprechend dick sein.

    1.2 Für welche Räume sind Bodenfliesen geeignet?

    Zunächst stellt sich natürlich die Frage, in welchen Räumen keramische Bodenfliesen eingesetzt werden können. Meistens werden sie in Feuchträumen verlegt, in denen der Fußboden häufig mit Wasser und Schmutz in Kontakt kommt, also in Küche und Bad. Der Einsatz neuer Technologien, die es ermöglichen, die Oberfläche der Fliesen auf unterschiedlichste Weise zu gestalten, hat jedoch dazu geführt, dass Bodenfliesen immer häufiger auch in anderen Räumen verlegt werden – sogar in Wohn- und Schlafräumen.

    bodenfliesen-schalfzimmer.jpg.jpg
    Bodenfliesen in Kombination mit einer Fußbodenheizung sind auch für Wohnräume eine gute Wahl.

    1.3 Welche Vorteile bieten Bodenfliesen?

    Der offensichtlichste Vorteil von Bodenfliesen ist natürlich ihre Pflegeleichtigkeit. Bodenfliesen sind absolut wasser- und feuchtigkeitsbeständig und lassen sich auch mit aggressiven Reinigungsmitteln reinigen. Schmutz bleibt meist nicht haften und lässt sich leicht mit einem feuchten Tuch abwischen. Auch der preisliche Aspekt spricht für diesen Bodenbelag. Die Preisspanne bei Bodenfliesen ist sehr groß, sodass sich für jedes Budget passende Produkte finden lassen. Im Durchschnitt sind Bodenfliesen aber recht günstig. Der dritte Vorteil von keramischen Bodenfliesen liegt im breit gefächerten Angebot, denn hinsichtlich Farbgebung, Oberflächenbehandlung und Fliesenformat gibt es eine enorme Bandbreite an Möglichkeiten.

    Als vierten Vorteil ist die ausgesprochen hohe mechanische und chemische Beständigkeit von Keramikfliesen zu nennen, denn sie sind nicht nur hoch kratz- und schlagfest, sondern auch flecken- und chemikalienbeständig.

    1.4 Nachteile von Bodenfliesen

    Genau wie jedes andere Material hat auch Keramik einige Nachteile. Der größte Nachteil besteht darin, dass sich einzelne, beschädigte Fliesen nicht einfach herausschlagen und austauschen lassen (anders als bei einem Holzboden, wo auch einzelne Dielen ausgetauscht werden können). Entweder man tauscht den ganzen Bodenbelag aus, oder man lebt mit den beschädigten Fliesen.

    Der zweite Nachteil von Keramikfliesen besteht darin, dass sie nicht fußwarm sind (auch hier schneiden Holzböden besser ab). Deshalb ist es ratsam, Bodenfliesen mit einer Fußbodenheizung zu kombinieren, was auch in den meisten modernen Badezimmern der Fall ist. In Bestandsgebäuden (insbesondere in Altbauten) ist der Einbau einer Fußbodenheizung jedoch nicht immer möglich, da die Aufbauhöhe des Fußbodens durch den Bestand vorgegeben ist (manchmal ist eine elektrische Fußbodenheizung eine gute Lösung).

    2. Bodenfliesen – Designtrends

    Im der Innenarchitektur – auch beim Fliesenlegen – liegt in letzter Zeit vor allem der Bezug zur Natur bzw. ein naturnahes Erscheinungsbild im Trend. Bodenfliesen sind da keine Ausnahme: Trendig sind sanfte, runde Formen und warme, erdige Farbtöne. Sehr beliebt sind auch Bodenfliesen, deren Oberflächen Naturmaterialien imitieren – am bekanntesten sind Bodenfliesen in Naturstein- und Holzoptik, aber auch andere Materialien wie Metall und Terrazzo werden imitiert. Auf diese Weise lässt sich auch mit Keramikfliesen, die an sich als kaltes Material gelten, ein warmes und gemütliches Ambiente schaffen.

    Es gilt darauf hinzuweisen, dass hochglänzende Bodenfliesen der Vergangenheit angehören – heute liegen matte Bodenfliesen im Trend, die vielleicht mit ein bisschen glänzenderen Wandfliesen kombiniert werden.

    3. Bodenfliesen im Bad

    Beim Stichwort Bodenfliesen denken die meisten Menschen sofort an keramische Bodenfliesen für Küche oder Bad. Das ist auch verständlich, da Fliesen den typischen Wand- und Bodenbelag für Nass- und Feuchträume darstellen. In modernen Badezimmern werden in zunehmendem Maße auch andere Materialien verwendet (sogar Holz), doch dank der oben aufgezählten Vorzüge (geringe Wasseraufnahme, Pflegeleichtigkeit, niedriger Preis) bleiben Keramikfliesen weiterhin das mit Abstand am häufigsten verwendete Material in Badezimmern und Küchen. Zudem wirkt ein Raum, in dem Wände und Boden mit dem gleichen Material verkleidet sind, wie ein stimmiges Ganzes. Bei der Raumgestaltung mit Fliesen kann man unterschiedliche Tricks und Kniffe anwenden, so kann man etwa durch die Verlegung von einheitlichen Fliesen auf Wand und Boden den Raum optisch vergrößern.

    In der Regel werden auf dem Boden etwas größere und dunklere Fliesen verlegt, während die Wände mit kleineren, oft farbenfrohen oder hellen Fliesen verkleidet werden.
    bodenfliesen-bad.jpg.jpg
    Im Bad sind Bodenfliesen über einer Fußbodenheizung ohnehin der ideale Fußboden.

    4. Bodenfliesen in der Küche

    4.1 Die Bodenfliesen müssen zum Einrichtungsstil passen

    In den meisten Küchen werden Küchenfliesen als Spritzschutz eingesetzt, doch auch als Bodenbelag sind Fliesen eine gute Wahl. In moderner Zeit ist die Küche längst nicht mehr nur ein Ort der Essenszubereitung; sie ist zum Lebensmittelpunkt und zu einem Teil des Lebensraums geworden. Deshalb ist es sehr wichtig, was für Bodenfliesen dort verlegt werden. Die Küche muss mit dem Rest des Wohnbereichs harmonieren und das gilt auch für den Bodenbelag. Weil im Wohnraum meistens Holzböden verlegt werden, werden für die Küche Bodenfliesen in erdigen und eher neutralen Tönen empfohlen, am besten etwas dunkler als der Holzboden im restlichen Wohnraum.

    4.2 Bodenfliesen in Holzoptik – ja oder nein?

    Wenn die Küche Teil des Wohnraums und mit diesem optisch verbunden ist, raten wir davon ab, Bodenfliesen in Holzoptik zu verlegen. Obwohl moderne Fliesen in Holzoptik Holz täuschend echt nachahmen, bleibt der Unterschied zum direkt daneben verlegten Holzboden dennoch wahrnehmbar, was die Optik des Wohnraums stört. Besser ist es, wenn der Übergang zwischen Parkett und Keramik deutlich sichtbar, aber gleichzeitig harmonisch gestaltet ist. Ist die Küche jedoch ein eigener Raum, der durch eine Tür oder gar einen Flur vom restlichen Wohnraum getrennt ist, sind auch Fliesen in Holzoptik eine gute Option.

    moderne-bodenfliesen.jpg.jpg
    Moderne Bodenfliesen sind in einer Vielzahl unterschiedlicher Formen, Farben und Muster erhältlich, weshalb sie ein wichtiges Element der Innenraumgestaltung darstellen.

    5. Bodenfliesen im Wohnbereich

    5.1 Bodenfliesen: ein langlebiger Fußbodenbelag

    Obwohl Bodenfliesen hauptsächlich in Küchen und Bädern verlegt werden, werden sie auch als Fußbodenbelag für Wohnräume immer beliebter. Wenn Sie sich einen pflegeleichten Fußboden wünschen, der zudem äußerst widerstandsfähig gegen mechanische Beanspruchung ist, sind Bodenfliesen für Sie eine gute Wahl. Es ist wohlbekannt, dass Parkettböden empfindlich und weder kratz- noch schlagfest sind, was in einem Zuhause mit Kindern und Haustieren zum Problem werden kann. In solchen Fällen muss das Parkett häufig abgeschliffen und erneuert werden, was seine Lebensdauer verkürzt. Bei Bodenfliesen besteht dieses Problem nicht und bei richtiger Pflege und regelmäßiger Reinigung sehen die Fliesen auch nach Jahrzehnten noch wie neu aus. Zudem sind Keramikfliesen farbstabil und bleichen durch Sonnenlichteinstrahlung nicht aus.

    Parkett vergilbt in der Sonne, was Farbunterschiede zwischen den einzelnen Bereichen des Fußbodens im Raum zur Folge hat. Bei Bodenfliesen besteht dieses Problem nicht.

    5.2 Sind Bodenfliesen nicht zu kalt für Wohnräume?

    Keramik fühlt sich viel kühler an als Holz, das typischerweise als Bodenbelag in Wohnräumen zum Einsatz kommt. Deshalb sind Bodenfliesen nicht fußwarm und werden traditionell nicht im Wohnbereich verlegt. Dieser Mangel lässt sich jedoch durch den Einbau einer Fußbodenheizung ganz einfach beheben. Die Fußbodenheizung gilt ohnehin als ideale Heizungsvariante, weshalb sie generell für alle Neubauten empfohlen wird. Ein angenehmer Nebeneffekt der Fußbodenheizung besteht darin, dass sie die Verlegung von Bodenfliesen in Wohnräumen möglich macht. Wenn Sie sich auch noch für Bodenfliesen in warmen Farbtönen oder sogar für Fliesen in Holzoptik entscheiden, wird der Fußboden perfekt. Bei Bestandsbauten können sich jedoch Probleme ergeben, weil die vorgegebene Aufbauhöhe des Fußbodens den Einbau einer Fußbodenheizung nicht zulässt oder der Einbau deutlich teurer wäre als nur der Austausch des Fußbodens.

    bodenfliesen-in -holzoptik.jpg.jpg
    Sehr beliebt sind Bodenfliesen in Holzoptik.
    Fachartikel 643
    Autor: Daibau Magazin

    Wie nützlich fanden Sie den Artikel?


    Warum Daibau nutzen, um einen guten Auftragnehmer zu finden?

    Ich würde anderen Kunden raten eben auch auf diese Plattform zu gehen, weil Ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht habe und das eigentlich relativ schnell geht. Auch die Ausführung hat dann super geklappt.
    24 415Kundenbewertungen
    Das Bewertungssystem ist geschlossen, nur ein Benutzer, der eine Anfrage gestellt hat, kann eine Firma bewerten, so dass es keine falschen Bewertungen von Unternehmen gibt.
    13 694 Bauunternehmen

    Suchen Sie zuverlässige Handwerker im Bereich Fliesen?

    Ideen für die Gestaltung Ihres Zuhauses

    Magazin mit frischen Ideen und Tipps unserer Autoren für die Gestaltung Ihres Zuhauses.

    Wir haben 928 Auftragnehmer im Bereich Fliesen:

    Kostenlose Anfrage
    Auftragnehmer mit Kundenbewertungen
    Keine Provision
    AGB I Datenschutzerklärung I Information über Cookies I Impressum
    © 2024 Daibau® | Alle Rechte vorbehalten