Im Bereich

    Wandfarbe: unterschiedliche Arten von Innenfarben

    Dieser Artikel wurde bereits von 1562+ Nutzern gelesen
    Wenn Sie die Wände Ihrer Wohnung streichen möchten, können Sie zwischen verschiedenen Arten von Wandfarben wählen, die sich in ihrer Zusammensetzung unterscheiden. Allen gemeinsam ist jedoch, dass sie aus Lösungsmitteln, Farbstoffen, Bindemitteln und entsprechenden Zusatzstoffen bestehen. Die am häufigsten verwendeten Farben sind Kalkfarben, Dispersionsfarben, Leimfarben und Silikatfarben. Lesen Sie in diesem Artikel, wie sich die einzelnen Farbarten voneinander unterscheiden.
    Fachartikel 1562
    Farbe Wandfarbe
    Wir haben 2071 Auftragnehmer im Bereich Maler:

    1. Arten von Wandfarben

    Wandfarben werden nach Zusammensetzung und Verwendungszweck unterteilt. Je nach Zusammensetzung wird zwischen synthetischen Wandfarben (z. B. Nitro- oder Ölfarben) und wasserbasierten Wandfarben unterschieden. Hinsichtlich des Verwendungszwecks wird zwischen Grundfarben und Deckfarben (Lacke) unterschieden. Bevor Sie eine Farbe für die Wände auswählen, müssen Sie wissen, aus welchem Material die Wand besteht. Wandfarben unterscheiden sich nämlich auch danach, zu welchen Materialien sie am besten passen. Für das Streichen Wänden und Decken, die mit Kalk-Zement-Putz verputzt sind, stehen verschiedene Arten von Wandfarben zur Verfügung, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

    2. Leimfarbe für Wände

    Leimfarbe für Wände ist gut zum Streichen verputzter Innenwände geeignet. Leimfarbe ist eine besondere Wandfarbe, weil sie als Bindemittel nicht feuchtigkeitsbeständigen Leim enthält. Deshalb darf diese Art Wandfarbe nicht mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen oder in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit verwendet werden. Leimfarben sind gut für die Anwendung im Wohnbereich geeignet, weil sie keine schädlichen Zusatzstoffe enthalten und deshalb weniger gesundheitsschädlich sind. Wenn der Wandanstrich erneuert werden soll, muss die alte Leimfarbe zuvor entfernt werden, denn sonst würden der neue Anstrich nicht gut haften.

    3. Waschbeständige Wandfarbe / Dispersionsfarbe

    Dispersionswandfarben werden sowohl im Innen- als auch im Außenbereich sehr oft verwendet. Dispersionswandfarbe wird auch als waschbeständige Wandfarbe bezeichnet. Wie bereits der Name sagt, können mit waschbeständiger Wandfarbe gestrichene Wände mit einem feuchten Tuch gewischt werden. Aus diesem Grund werden waschbeständige Dispersionswandfarben besonders oft in Küchen und Bädern angewandt, in Räumen also, in denen die Wände stärkerer Verschmutzung ausgesetzt sind. Zur Auswahl stehen zwei Gruppen von Dispersionsfarben. Die erste Gruppe basiert auf Kunstharzen und die zweite wird auf Basis von Naturharzen hergestellt. Dispersionsfarben auf Kunstharzbasis haften sehr gut, sind jedoch gesundheitsschädlicher. Farben mit natürlichen Lösungsmitteln sind dagegen wasserdampfdurchlässig und gesundheitlich unbedenklich. Die meisten Dispersionsfarben für Wände werden auf Wasserbasis hergestellt, weshalb sie auch schnell trocknen. Dispersionsfarben zeichnen sich durch hohe Deckkraft aus. Ob eine Dispersionsfarbe qualitativ hochwertig ist oder nicht, können Sie mit einem nassen Tuch feststellen: streichen Sie mit dem Tuch über die Wand und wenn die Farbe abblättert, ist das ein Zeichen minderer Qualität.

    wandfarbe-farbe.jpg
    Bevor Sie sich für eine Wandfarbe entscheiden, sollten Sie sich über die verschiedenen Arten von Wandfarben informieren.

    4. Silikatfarbe für Wände

    Bei Silikatfarben werden als Bindemittel Kalium oder Natrium verwendet. Silikatfarbe für Wände ist sehr widerstandsfähig und kommt daher sehr häufig beim Streichen von Flächen im Außenbereich zur Anwendung. Typisch für Silikatfarbe ist eine Schicht aus harten Silikaten, die sich auf der Oberfläche des Farbanstrichs bildet. Silikatfarben für den Innenbereich werden vorzugsweise zum Streichen von Kalkputzwänden verwendet. Beim Streichen mit Silikatfarbe ist Vorsicht geboten, da sie ätzend ist. Die Verwendung von Schutzkleidung ist daher dringend erforderlich.

    5. Kalkfarbe für Wände

    Kalkfarbe ist die am häufigsten verwendete Wandfarbe im Wohnbereich. Wie der Name schon sagt, besteht das Bindemittel von Kalkfarben aus Kalk. Kalkfarben werden seltener eingesetzt, weil die Arbeit mit ihnen etwas anspruchsvoller ist. Andererseits ist Kalkfarbe die am besten geeignete Wandfarbe für den Innenbereich, denn sie ist gesundheitlich am unbedenklichsten. Kalkfarbe ist nicht waschbeständig und sie beginnt abzublättern, wenn man mit einem feuchten Tuch darüber streicht. Der Test mit einem feuchten Tuch ist eine gute Möglichkeit herauszufinden, ob eine Wand bereits gestrichen ist. Aufgrund ihrer Eigenschaften wird Kalkfarbe auch häufig bei der Sanierung denkmalgeschützter Gebäude verwendet.

    5.1 Vorbereitung für einen Anstrich mit Kalkfarbe

    Der am besten geeignete Untergrund für einen Anstrich mit Kalkfarbe ist natürlich Kalk-Zement-Putz. Beim Auftragen der Farbe auf eine Betonoberfläche können Probleme auftreten. Kalk-Wandfarbe wird nach folgendem Verfahren aufgetragen: Zuerst wird die Oberfläche gereinigt und mit einer Grundierung beschichtet. Die Grundierung besteht aus verdünnter Kalkfarbe in einer Kombination aus 70 % Kalkfarbe und 30 % Wasser. Falls eine bereits weiß getünchte Oberfläche überstrichen werden soll, ist keine Grundierung erforderlich. In diesem Fall ist lediglich darauf zu achten, ob es sich bei der vorhandenen Wandfarbe ebenfalls um Kalkfarbe oder mineralische Farbe handelt. Kalkfarben für Wände werden mit einer Farbrolle und Pinsel auf die Oberfläche aufgetragen, können aber auch aufgesprüht werden. Für das perfekte Ergebnis sollten Sie mit dem Ausmalen Ihrer Wohnung einen professionellen Maler beauftragen.

    Fachartikel 1562
    Autor: Daibau Magazin

    Wie nützlich fanden Sie den Artikel?


    Warum Daibau nutzen, um einen guten Auftragnehmer zu finden?

    Ich würde anderen Kunden raten eben auch auf diese Plattform zu gehen, weil Ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht habe und das eigentlich relativ schnell geht. Auch die Ausführung hat dann super geklappt.
    23 942Kundenbewertungen
    Das Bewertungssystem ist geschlossen, nur ein Benutzer, der eine Anfrage gestellt hat, kann eine Firma bewerten, so dass es keine falschen Bewertungen von Unternehmen gibt.
    13 760 Bauunternehmen

    Ideen für die Gestaltung Ihres Zuhauses

    Magazin mit frischen Ideen und Tipps unserer Autoren für die Gestaltung Ihres Zuhauses.

    Suchen Sie zuverlässige Handwerker im Bereich Maler?

    Wir haben 2071 Auftragnehmer im Bereich Maler:

    Kostenlose Anfrage
    Auftragnehmer mit Kundenbewertungen
    Keine Provision
    Wir haben 2071 Auftragnehmer im Bereich Maler
    9.3
    0

    Roland Habeler Malerbetrieb GmbH.


    9.4
    1

    Eichhorn GmbH


    9.5
    0

    Malerei Pixner OG


    10
    2

    Lungaubau GmbH


    AGB I Datenschutzerklärung I Information über Cookies I Impressum
    © 2023 Daibau® | Alle Rechte vorbehalten