Im Bereich

    Badheizkörper elektrisch: Elektroheizung fürs Bad

    Gebäude können auch mittels Elektroheizung beheizt werden, in diesem Fall wird die Wärme über Elektroheizkörper zugeführt. Elektroheizkörper können aber auch als Zusatzheizung eingesetzt werden, beispielsweise dann, wenn nur ein Raum zusätzlich beheizt werden soll. Eine beliebte Lösung dafür sind elektrische Badheizkörper und Handtuchtrockner.
    Fachartikel 450
    Badheizkörper-elektrisch-Elektroheizung.jpg
    Wir haben 1091 Auftragnehmer im Bereich Installateur:

    1. Badheizkörper elektrisch: sparsame Elektroheizung

    Elektroheizkörper verbrauchen wenig Strom und sind in der Lage, den Raum schnell aufzuwärmen. Zu den Vorzügen von Elektroheizkörpern zählt auch der Umstand, dass sie keine zusätzlichen Leitungen benötigen, denn das Kabel wird einfach in eine herkömmliche Steckdose gesteckt. Elektroheizkörper sind mit Thermostaten ausgestattet, weshalb sich mit ihnen die Raumtemperatur sehr präzise regulieren lässt. Normalerweise beinhalten Badheizkörper und andere Elektroheizkörper Öl, das ein gutes Heizmedium ist, weil es Wärme gut akkumulieren kann. Sparsame Elektroheizkörper können entweder festmontiert oder als transportable Anlagen verwendet werden.

    Es besteht auch die Möglichkeit, mehrere Elektroheizkörper an eine Zentralregulierung zu koppeln. Einige Modelle bieten auch die Option der Fernsteuerung via Mobiltelefon. Zur Auswahl stehen verschiedene Modelle von Badheizkörpern und anderen Elektroheizkörpern, die sich nach Größe und Leistungskraft unterscheiden. Die erforderliche Leistung des Elektroheizkörpers wird mit Hinblick auf die Größe des zu beheizenden Raumes berechnet. In den meisten Fällen werden Elektroheizkörper mit einer Leistung zwischen 100 und 120 W/qm angewandt, bei ausreichender Gebäudedämmung kann auch eine Leistung von 75 W/qm ausreichen.

    Elektroheizkörper.jpg
    Elektrische Wandheizkörper erwärmen die Raumluft schnell und effizient.

    2. Wandheizkörper elektrisch

    Elektrische Wandheizkörper lassen sich außerordentlich einfach montieren. Der Elektroheizkörper wird auf den beigelegten Trägern aufgehängt. Damit die Raumheizung optimal funktionieren kann, müssen die Träger so an der Wand befestigt werden, dass sich der untere Heizkörperrand 5 bis 10 cm über dem Boden befindet. Genau wie wasserführende Heizkörper erwärmen auch Elektroheizkörper die Raumluft mittels Konvektion. Der Heizkörper selbst wird mithilfe eines Niedertemperatur-Heizelements erwärmt. Zu einem Elektroheizkörper gehört auch ein eingebautes elektronisches Thermostat, mithilfe dessen die Temperatur der Raumluft reguliert werden kann. Viele Thermostate sind zusätzlich mit einer Frostschutzfunktion ausgestattet, sodass der Heizkörper ständig eine Temperatur von mehr als +5 °C aufrechterhält. Es gibt auch Elektroheizkörper mit Sicherheitsthermostaten, die den Heizkörper bei Überhitzung automatisch ausschalten. Elektroheizkörper sind in der Regel zwischen 20 und 60 cm hoch.

    Elektroheizkörper-Wand.jpg
    Elektroheizkörper können den Raum auch ästhetisch aufwerten.

    3. Mobile Elektroheizkörper

    Wie schon der Name sagt, werden mobile Elektroheizkörper nicht festmontiert. Sie sind beweglich und können bei Bedarf im Raum oder zwischen den Räumen bewegt werden. Deshalb sind sie perfekt dazu geeignet, die Zentralheizung zu unterstützen. Auch mobile Elektroheizkörper sind eine Form von Konvektionsheizung. Das Heizmedium in Elektroheizkörpern ist im Regelfall Öl (Rapsöl), weil es eine höhere spezifische optische Dichte aufweist als Wasser. Statt Öl kann auch eine andere Flüssigkeit als Heizmedium angewandt werden. Einige Elektroheizkörper sind auch mit elektronischen Thermostaten ausgestattet. Bei allen Elektroheizkörpern ist jedoch die Möglichkeit gegeben, die Leistung zumindest zweistufig zu regulieren. Einige mobile Elektroheizkörper sind auch für Feuchträume geeignet. Die Größe und Leistung dieser Elektroheizkörper sind sehr unterschiedlich. Ihre Höhe beträgt meistens zwischen 40 und 70 cm.

    4. Badheizkörper: Elektroheizkörper fürs Bad

    Damit man sich während der Benutzung des Badezimmers richtig wohlfühlt, muss die Raumtemperatur etwas höher sein als im restlichen Wohnbereich. Elektrische Badheizkörper erwärmen den Raum schnell, eine sehr praktische Variante sind elektrische Handtuchtrockner. Elektrische Badheizkörper und Handtuchtrockner sind so gebaut, dass ihnen Feuchtigkeit und Spritzwasser nichts anhaben können, weshalb Sie sich keine Sorgen über einen eventuellen Stromschlag machen müssen. Es ist lediglich darauf zu achten, Badheizkörper von geeigneter Größe und Leistung anzuwenden.

    5 Badheizkörper und Elektroheizkörper – Preis

    Mobile Elektroheizkörper kosten zwischen 50 und 250 EUR. Elektrische Wandheizkörper kosten zwischen 100 und 300 EUR.

    Fachartikel 450
    Autor: DaiBau Magazin
    Wir haben 1091 Auftragnehmer im Bereich Installateur:

    Wie nützlich fanden Sie den Artikel?


    Ideen für die Gestaltung Ihres Zuhauses

    Magazin mit frischen Ideen und Tipps unserer Autoren für die Gestaltung Ihres Zuhauses.

    Wir haben 1091 Auftragnehmer im Bereich Installateur:

    KOSTENLOSE DIENSTLEISTUNG
    LOKALE AUFTRAGNEHMER
    OHNE PROVISIONEN
    Wir haben 1091 Auftragnehmer im Bereich Installateur
    10
    0

    Martin Egger Heizung - Sanitär GmbH

    Terfens
    9.7
    0

    FORSTNER Installationsgesellschaft m.b.H.

    Linz
    9.4
    0

    Haidenthaler Kaminsanierung GmbH

    Steyr
    9.4
    1

    Schneider Haustechnik GmbH

    Murau
    SUCHEN SIE HOCHWERTIGE HANDWERKER FÜR DEN BEREICH INSTALLATEUR?

    AUSTRIA
    DAIBAU.AT

    Pestalozzistraße 1/II/12
    8010 Graz

    0043 676 5205 325

    © 2022 Daibau® | Alle Rechte vorbehalten