Im Bereich

    Böschungssteine, Pflanzsteine und Vollblocksteine – was muss man wissen?

    Dieser Artikel wurde bereits von 3795+ Nutzern gelesen
    Wenn Sie gerade dabei sind, Ihren Garten und die Umgebung Ihres Zuhauses zu verschönern, und sich mit der Frage befassen, wie sich Ihr Grundstück verschönern und beleben ließe, sind Pflanzsteine aus Beton die richtige Lösung für Sie. Pflanzringe und Vollblocksteine lassen sich sehr einfach verlegen und Stützmauern aus Pflanzsteinen sind immer schön anzusehen.
    Fachartikel 3795
    boeschungssteine vollblocksteine
    Wir haben 695 Auftragnehmer im Bereich Pflasterung:

    1. Wozu werden Stützmauern aus Böschungssteinen eingesetzt?

    Pflanzsteine und Vollblocksteine sind vorgefertigte Elemente zur Befestigung von Hanglagen und Böschungen. Sie werden zum Bau von Stützmauern, zur Begrünung vertikaler Flächen und als Grenzelemente zwischen Grundstücken oder verschiedenen Geländeniveaus eingesetzt. Diese Bauelemente werden aus unterschiedlichen Materialien und in unterschiedlichen Formen hergestellt. Pflanzringe (Böschungsringe) aus Beton sind preisgünstig und dank ihrer Imprägnierung resistent gegen äußere Einflüsse. Vollblocksteine zeichnen sich durch ihre anziehende Natursteinoptik aus.

    2. Arten von Böschungssteinen

    Am bekanntesten sind hohle Böschungssteine, mit denen sich Hänge sichern und gleichzeitig begrünen lassen. Daneben gibt es aber auch massive Böschungssteine.

    2.1 Pflanzsteine aus Beton bzw. Pflanzringe

    Falls Sie einen Steilhang begrünen möchten, sind Pflanzringe wie geschaffen dafür. Solche Pflanzsteine werden als Alternative zu Blumenkästen und -töpfen angesehen und sind daher vielseitig einsetzbar. Kaum etwas ist so schön anzusehen wie Pflanzringe, in denen Blumen gedeihen und die deshalb sehr gut mit ihrer Umgebung verschmelzen. Pflanzsteine aus Beton können entweder eine glatte oder eine geriffelte Oberfläche besitzen. Sie können rechteckig oder halbkreisförmig sein.

    pflanzringe-pflanzsteine.jpg
    Mit Pflanzringen lassen sich attraktiv begrünte Stützmauern errichten.

    2.2 Vollblocksteine

    Vollblocksteine werden aus Naturstein oder Kunststein hergestellt und bieten den Vorteil einer attraktiven Natursteinoptik. Anders als Pflanzsteine bzw. Pflanzringe sind Vollblocksteine – wie bereits ihr Name sagt – volle Mauersteine, weshalb sie auch eine größere Masse haben. Vollblocksteine werden in der Regel zum Bau von Gartenmauern oder zur Grundstücksabgrenzung verwendet. Als zusätzliches Element werden Abschlusssteine oder Mauerabdeckplatten verwendet, die der Gartenmauer ein vollendetes Aussehen verleihen.

    ziermauer-vollblocksteine.jpg
    Mit Vollblocksteinen und Abschlusssteinen (Abdeckplatten) lassen sich schöne Stütz- uns Ziermauern errichten.

    3. Böschungssteine setzen

    Damit die Hangbefestigung aus Böschungssteinen ausreichend stabil wird, müssen bei ihrem Bau die im Folgenden aufgezählten Faktoren berücksichtigt werden. Als Erstes benötigt die Hangbefestigung ein stabiles Fundament, auf das die ersten Pflanzsteine oder Vollblocksteine gesetzt werden. Mit der zweiten Pflanzsteinreihe wird erst begonnen, wenn die erste Reihe gut mit dem Untergrund verklebt und stabil ist. Dabei dürfen das Drainagerohr und die Entwässerung direkt am Fundament nicht vergessen werden, weil sonst die Hangbefestigung vom Wasser beschädigt oder sogar zum Einsturz gebracht werden könnte. Stützmauern werden mit Noppenfolie (Noppenbahn) aus Kunststoff geschützt, um das Eindringen von Wasser in den Beton zu verhindern. Beim Stützmauerbau sind die lokalen Vorschriften hinsichtlich Höhe und Neigung zu beachten.

    4. Wie viel kosten Pflanzsteine und Vollblocksteine?

    4.1 Pflanzsteine aus Beton – Preis

    Wie viel kosten Pflanzringe? Pflanzsteine oder Pflanzringe kosten etwa 50 - 85 EUR/m2. Die Kosten für das Verlegen von Pflastersteinen hängen von der Bodenbeschaffenheit, dem Gefälle, der Länge der Stützmauer und natürlich vom Auftragnehmer ab.

    4.2 Vollblocksteine – Preis

    Die Preise von Vollblocksteinen hängen stark von ihrer Form ab. Der Richtpreis beträgt etwa 180 EUR/m2.

    Fachartikel 3795
    Autor: Daibau Magazin

    Wie nützlich fanden Sie den Artikel?


    Warum Daibau nutzen, um einen guten Auftragnehmer zu finden?

    Ich würde anderen Kunden raten eben auch auf diese Plattform zu gehen, weil Ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht habe und das eigentlich relativ schnell geht. Auch die Ausführung hat dann super geklappt.
    24 449Kundenbewertungen
    Das Bewertungssystem ist geschlossen, nur ein Benutzer, der eine Anfrage gestellt hat, kann eine Firma bewerten, so dass es keine falschen Bewertungen von Unternehmen gibt.
    13 694 Bauunternehmen

    Suchen Sie zuverlässige Handwerker im Bereich Pflasterung?

    Ideen für die Gestaltung Ihres Zuhauses

    Magazin mit frischen Ideen und Tipps unserer Autoren für die Gestaltung Ihres Zuhauses.

    Wir haben 695 Auftragnehmer im Bereich Pflasterung:

    Kostenlose Anfrage
    Auftragnehmer mit Kundenbewertungen
    Keine Provision
    AGB I Datenschutzerklärung I Information über Cookies I Impressum
    © 2024 Daibau® | Alle Rechte vorbehalten