Im Bereich

    Dekorativer Stein: von Wandverkleidungen aus Naturstein bis zu Ziersteinen im Garten

    Dieser Artikel wurde bereits von 1378+ Nutzern gelesen
    Sind Sie gerade dabei, verschiedene Flächen in Ihrem Zuhause zu verkleiden und fragen sich, wie Sie die Eintönigkeit der Farben und Oberflächenstrukturen aufbrechen könnten? Mit welchem Material lässt sich das Gefühl von Traulichkeit und Natürlichkeit noch steigern? Dekorativer Stein oder Zierstein ist sicherlich ein Material, das mit seiner Textur und Struktur all Ihre Erwartungen erfüllen und zugleich zum modernen und ästhetischen Aussehen Ihres Zuhauses beitragen wird.
    Fachartikel 1378
    Dekostein Zierseine
    Wir haben 1109 Auftragnehmer im Bereich Steinplatten verlegen:

    1. Stein als Gestaltungselement

    Dekorativer Stein oder Zierstein bietet ein breites Anwendungsspektrum, denn mit diesem Werkstoff lassen sich sowohl Innen- als auch Außenflächen verkleiden. Wandverkleidungen aus dekorativem Stein werden auf innovative und einfache Weise hergestellt, was sie für alle möglichen Flächen geeignet macht: Innenwände, Fassadenflächen, Stützmauern, Kamine, Säulen usw. Wandverkleidungen werden häufig aus Steinpaneelen hergestellt. Ein Steinpaneel ist ein Mosaik aus zufällig angeordneten Steinen, die zu Platten zusammengefügt wurden. Diese Platten bzw. Paneele lassen sich auf unterschiedlichen Untergründen anbringen. Dekorativer Stein ist sehr gut schall- und wärmedämmend, er ist resistent gegen alle Witterungseinflüsse, Rissbildung und Schläge. Zugleich verschmilzt er perfekt mit der natürlichen Umgebung. Weil derartiger Stein kostengünstig ist und die Arbeit relativ leicht ausgeführt werden kann, erfreut sich dieser Werkstoff im Bereich des Bauwesens und der Architektur als Bau- und Dekorativmaterial steigender Beliebtheit.

    2. Naturstein

    Purer Naturstein ist ein Stück Gestein, das aus einer natürlichen Gesteinsstruktur herausgeschnitten wurde, während Kunststein nach dem Vorbild von Naturstein aus Kies, Sand oder Gesteinsmehl und einem Bindemittel hergestellt wird. Dieses Herstellungsverfahren mindert jedoch nicht die Anwendbarkeit von Kunststein und der Werkstoff ist genauso bedeutend wie Naturstein. Viele Natursteine besitzen eine glatte Oberflächenstruktur, deshalb ist die Verlegung von Naturstein in der Regel anspruchsvoller als die Verlegung von Kunststein. Beliebte heimische Natursteine sind z. B. Aalfanger Granit, Neuhauser bzw. Mauthausner Granit, Untersberger Marmor, Adneter Marmor und Sölker Marmor.

    3. Kunststein

    Kunststein wird mit einer rauen Oberflächenstruktur hergestellt, weshalb er sich leichter verlegen und an verschiedene Flächen kleben lässt. Kunststein ist in unterschiedlichsten Farben und mit verschiedenen Oberflächenstrukturen erhältlich. Wenn Sie zumindest ein bisschen Sinn für Ästhetik haben, wird Ihnen die Wahl nicht schwerfallen. Wichtig ist vor allem die harmonische, ästhetische Verbundenheit des Steins mit anderen Materialien in seiner Umgebung. Falls Ihnen die Wahl dennoch schwerfällt oder Sie Fragen haben, wenden Sie sich an einen Experten.

    4. Dekorativen Stein verlegen

    Dekorativer Stein ist sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet und kann als Verkleidung für praktisch alle Flächen verwendet werden. Damit lassen sich unbearbeitete Steinwände und alle Arten von rauem Putz verkleiden. Wie bei jeder Art Oberflächenbearbeitung ist auch hier die richtige Untergrundvorbereitung besonders wichtig, damit die Verkleidung gut am Untergrund haften kann.

    Der erste Schritt ist die Vorbereitung des Klebers, gefolgt von der Vorbereitung der zu verkleidenden Oberfläche. Der Kleber wird auch auf die Rückseite des Steins aufgetragen. Alle abschließenden Arbeiten wie das Auffüllen der Stöße und Fugen sowie die endgültige Reinigung, werden später vorgenommen, am besten am nächsten Tag. Damit der dekorative Stein gut haftet und aussieht, sollte die Arbeit von einer erfahrenen Fachkraft ausgeführt werden.

    Steinverkleidung-Wand.jpg
    Herstellung einer Steinverkleidung.

    5. Wandverkleidung aus Stein

    Zur Herstellung dekorativer Wandverkleidungen aus Stein werden meistens Steinpaneele eingesetzt. Diese bieten mehrere Vorteile: weniger Verschnitt, einfache Anbringung, niedrigere Verlegungskosten und Resistenz gegenüber äußeren Einflüssen. Steinpaneele stellen eine Revolution in der Herstellung steinerner Beplankungen dar. Sie bestehen aus handverlesenen Steinen, die so miteinander verbunden werden, dass sie zusammenlegbare Steinpaneele bilden. Alle Mosaikteile sind an ihrer Vorderseite gespalten und an ihrer Hinterseite miteinander verbunden. Sie sind für die Anwendung im Außen- und Innenbereich geeignet.

    Mit dekorativem Stein lassen sich auch Säulen im Inneren oder Äußeren eines Gebäudes verkleiden. Natürliche und schöne Optik, einfache Ausführung und Widerstandsfähigkeit sind die Hauptvorteile, die dafür sprechen, Säulen mit einer Steinverkleidung zu versehen. Mit Stein lassen sich Säulen von Pergolen, Zäunen, Eingangstüren, Trennwänden sowie andere tragende und nichttragende Säulen in Ihrem Zuhause auskleiden.

    6. Fassadenverkleidung aus Stein

    Eine echte Steinfassade ist optisch außerordentlich anziehend und prestigeträchtig. Doch leider zählen solche Fassaden auch zu den teuersten Fassadentypen. Zuerst wird eine Dämmschicht an die tragende Hauswand geklebt und darüber wird an der Außenseite der Fassadenstein wasserfest befestigt. Der Fassadenstein muss stellenweise in der Tragkonstruktion verankert werden. Für Fassaden werden unterschiedliche Gesteine mit unterschiedlichen Eigenschaften verwendet, deshalb muss man darauf achten, welchen Stein man auswählt. Für Wandverkleidungen im Innenraum werden Travertin, Kalkstein und Marmor verwendet, während für den Außenbereich Schiefer und Quarzit die geeignetsten Gesteinsarten sind. Zur Verfügung stehen unterschiedlich grob bearbeitete Fassadensteine, von Bruchstein mit grober Oberfläche bis hin zu Steinen mit polierter Optik.

    Günstiger als echte Steinfassaden sind Fassaden, die nur eine Steinverkleidung als Abschlussschicht besitzen. Solche Fassaden bestehen aus einer XPS-Dämmung, einer Armierungsschicht, Verankerungen und einer Steinverkleidung. Eine derartige Steinverkleidung ist kostengünstiger, leichter und schneller ausführbar, was sich natürlich auch an den Gesamtkosten der Fassade bemerkbar macht.

    Steinverkleidung-Säulen.jpg
    Mit Stein verkleidete Säulen schaffen eine angenehme Atmosphäre.

    7. Haussockel verkleiden

    Der Haussockel ist Spritzwasser und Schmutz ausgesetzt, darum sollten dafür sehr widerstandsfähige Materialien verwendet werden. Eine Steinverkleidung ist wie geschaffen für diese Aufgabe. An die tragende Wand wird eine Wärmedämmschicht angebracht, gefolgt von der Bauwerksabdichtung (gegen Wasser), Steinkleber und schließlich Steinplatten.

    8. Dekosteine, Ziersteine

    Mit Dekosteinen oder Ziersteinen lassen sich unterschiedliche Flächen verschönern, von Gärten und Teichen bis zu Blumenbeeten und Gräbern.

    8.1 Dekosand

    Dekosand oder Ziersand wird zur dekorativen Aufschüttung auf unterschiedlichen Flächen eingesetzt. Er ist in unterschiedlichen Körnungen bzw. Korngrößen und in zahlreichen Farben erhältlich. Typische Anwendungsbereiche sind Gartenwege und Gräber.

    8.2 Kieselsteine

    Dekorative Kieselsteine, Rollsteine oder Flusssteine werden in der Umgebung von Teichen oder Pools, aber auch als Accessoire in Beeten oder Blumentöpfen eingesetzt. Kieselsteine sind in verschiedenen Größen und Farben erhältlich und können auch zum Pflastern verwendet werden. Richtige Meister beherrschen auch die Ausführung von Kieselstein-Mosaiken.

    8.3 Dekosteine, Ziersteine für den Garten

    Ziergärten sind seit jeher Kombinationen unterschiedlicher Bestandteile, wobei Steine niemals fehlen dürfen. Dekosteine oder Ziersteine gibt es als Steinplatten, Zierfelsen und Findlinge, mit denen Sie Ihrem Garten einen Hauch orientalischer Harmonie hinzufügen können.

    9. Dekorativer Stein – Preis

    Wie viel kostet dekorativer Stein? Die Preise variieren je nach Größe, Produkt (Steinpaneele, Ziersteine für die Gartengestaltung usw.), Gesteinssorte und Anbieter. Deshalb ist die Preisspanne sehr groß. Ziersteine für die Gartengestaltung kosten von 0,80 bis 10 €/kg. Steinpaneele und andere Steinverkleidungen kosten zwischen 60 und 140 €/m².

    Fachartikel 1378
    Autor: DaiBau Magazin
    Wir haben 1109 Auftragnehmer im Bereich Steinplatten verlegen:

    Wie nützlich fanden Sie den Artikel?


    Ideen für die Gestaltung Ihres Zuhauses

    Magazin mit frischen Ideen und Tipps unserer Autoren für die Gestaltung Ihres Zuhauses.

    Wir haben 1109 Auftragnehmer im Bereich Steinplatten verlegen:

    KOSTENLOSE ANFRAGE
    AUFTRAGNEHMER MIT KUNDENBEWERTUNGEN
    KEINE PROVISION
    Wir haben 1109 Auftragnehmer im Bereich Steinplatten verlegen
    9.2
    0

    Ledermair Erdbau GmbH


    9.5
    0

    Bernhard Kurt Wastl


    9.1
    1

    Fliesen SLOMO GmbH


    9.2
    0

    Josef Waldhauser Gesellschaft m.b.H.


    SUCHEN SIE HOCHWERTIGE HANDWERKER FÜR DEN BEREICH STEINPLATTEN VERLEGEN?

    AUSTRIA
    DAIBAU.AT

    Pestalozzistraße 1/II/12
    8010 Graz

    0043 676 5205 325

    © 2022 Daibau® | Alle Rechte vorbehalten