Im Bereich

    Schwarzdecker und Bauwerksabdichtung

    Dieser Artikel wurde bereits von 6585+ Nutzern gelesen
    Schwarzdecker stellen schützende Abdichtungen und Wärmedämmungen für Bauwerke im Hoch und Tiefbau her und halten sie instand. Sie arbeiten mit Bitumen-Schweißbahnen, Kunststoff-Abdichtungsbahnen und anderen Werkstoffen.
    6585
    schwarzdecker arbeiten
    Wir haben 1003 Auftragnehmer im Bereich Dachabdichtung, Flachdachabdichtung:

    1. Schwarzdecker

    Gebäudeoberflächen wie Dächer, Terrassen oder Balkone sind tagtäglich Wind und Wetter ausgesetzt. Niederschläge wie Regen, Schnee oder Hagel, aber auch Wind, Eis und sengende Sonne können mit der Zeit ernste Schäden an der Substanz verursachen. Hier kommen Schwarzdecker bzw. Bauwerksabdichter zum Einsatz. Die Schwarzdecker stellen schützende Abdichtungen für Bauwerke jeglicher Art her und führen auch Instandhaltungsarbeiten an der Abdichtung durch. Schwarzdecker arbeiten sowohl im Hoch- als auch im Tiefbau, wenn es um den Ausbau von Gebäuden oder die Abdichtung von Brücken- sowie Tunnelbauwerken geht.

    2. Schwarzdeckerarbeiten

    Den Kern der Schwarzdeckerarbeiten liegt in der Herstellung von Abdichtungen und Wärmedämmungen samt aller Hochzüge und Anschlüsse. Bei diesen Arbeiten werden Abdichtungsmaterialien (zum Beispiel Bitumen-Schweißbahnen, Kunststoff-Abdichtungsbahnen oder Anstriche) und Dämmmaterialien an den Bauwerken angebracht. Dadurch leisten Schwarzdecker einen wichtigen Beitrag beim Aufbau des Daches. Die Verarbeitung der Baustoffe erfolgt dabei entweder von Hand mittels Kleber bzw. Quellschweißmittel oder maschinell mittels Gasbrenner und anderer Geräte. Der Großteil der Maßnahmen zur Gebäudeabdichtung wird im Bereich des Dachs bzw. Flachdachs und im Untergeschossbereich durchgeführt.

    Aufbringen einer Bitumen-Schweißbahn
    Zu den häufigsten Schwarzdeckerarbeiten gehört das Aufbringen von Bitumen-Schweißbahnen

     

    2.1 Schwarzdeckerarbeiten im Hochbau

    Dächer

    Schwarzdecker tragen alte Dachflächen ab, fertigen Dachgerüste an, oder führen Sanierungen und Abdichtungen an bestehenden Dächern aus. Schwarzdeckerarbeiten am Dach unterscheiden sich je nach Dachart. Die Dachelemente von Warmdächern, die von Schwarzdeckern hergestellt werden, sind folgende: oberster Belag (zum Beispiel eine Schotterschicht), Filtervlies, Abdichtung (Dachhaut), Wärmedämmung, Dampfsperre, Gefällebeton und Rohdecke. Aber auch an einem Umkehrdach gibt es für Schwarzdecker viel zu tun: oberster Belag (zum Beispiel eine Schotterschicht oder Platten), Filtervlies, Wärmedämmung, Abdichtung (Dachhaut), Trennfolie, Dampfdruckausgleichsschicht, Gefällebeton, Rohdecke. Ein Flachdach muss aufgrund seiner geringen Dachneigung absolut dicht sein um vor dem Eindringen von Regenwasser, Schnee sowie Feuchtigkeit aus der Luft geschützt zu sein. Damit sich bei Niederschlägen kein Wasser am Dach staut, müssen optimaler Abfluss und vollständige Dichtheit gewährleistet sein. Auch die Dämmung ist äußerst wichtig, denn schlecht gedämmte Dächer führen zu hohen Energieverlusten und steigenden Heizkosten. Nachdem es abgedichtet wurde, kann ein Flachdach auch begrünt werden (Gründach).

    Abgedichtete Flachdächer können auch begrünt werden
    Abgedichtete Flachdächer können auch begrünt werden

     

    Terrassen, Balkone und Kellerräume

    An Terrassen und Balkonen errichten Schwarzdecker Abdichtungen und Wärmedämmungen. Terrassen müssen gegen von oben und unten eindringendes Wasser geschützt sein, um ihre Konstruktionsfestigkeit nicht zu verlieren. Balkone benötigen eine entsprechende Bauwerksabdichtung, weil sie anderenfalls das Eindringen von Wasser ins Gebäudemauerwerk ermöglichen (was bei älteren Balkonen häufig der Fall ist). Kellerräume – auch Dichtbetonkeller – müssen abgedichtet sein, um vor eindringendem Grundwasser (besonders nach Regenfällen) und Schimmelbildung geschützt zu sein.

    abdichtung.jpg
    Auch Fundamente und Kellerräume werden mit Abdichtungen geschützt

     

    2.2 Schwarzdeckerarbeiten im Tiefbau

    Gebäudeabdichtungsarbeiten im Hochbau sind der weithin bekannteste Teil der Schwarzdeckerarbeiten. Wie oben erwähnt, arbeiten Schwarzdecker aber auch im Brücken- und Tunnelbau. In diesen Bereichen isolieren Schwarzdecker Tunnelwände, Brücken und Straßenbeläge. Dadurch sorgen sie für den Schutz von Verkehrs- und Wasserbauwerken (Brücken) vor Feuchtigkeitseintritt. Bei mangelhafter Abdichtung besteht bei diesen Bauwerken nämlich die Gefahr, dass Oberflächenwasser und Grundwasser in die Bauwerksaußenbauteile eintritt und diese dadurch beschädigt. Die Isolierung erfolgt meist durch das Verlegen von Bitumenbahnen oder das Verstreichen des Bitumens. Darauf folgt das hohlraumfreie Verkleben mit Pappe, Kunststoff oder Aluminium.

    6585
    Autor: Daibau Magazin

    Wie nützlich fanden Sie den Artikel?


    Warum Daibau nutzen, um einen guten Auftragnehmer zu finden?

    Ich würde anderen Kunden raten eben auch auf diese Plattform zu gehen, weil Ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht habe und das eigentlich relativ schnell geht. Auch die Ausführung hat dann super geklappt.
    24 437Kundenbewertungen
    Das Bewertungssystem ist geschlossen, nur ein Benutzer, der eine Anfrage gestellt hat, kann eine Firma bewerten, so dass es keine falschen Bewertungen von Unternehmen gibt.
    13 694 Bauunternehmen

    Suchen Sie zuverlässige Handwerker im Bereich Dachabdichtung, Flachdachabdichtung?

    Ideen für die Gestaltung Ihres Zuhauses

    Magazin mit frischen Ideen und Tipps unserer Autoren für die Gestaltung Ihres Zuhauses.

    Wir haben 1003 Auftragnehmer im Bereich Dachabdichtung, Flachdachabdichtung:

    Kostenlose Anfrage
    Auftragnehmer mit Kundenbewertungen
    Keine Provision
    AGB I Datenschutzerklärung I Information über Cookies I Impressum
    © 2024 Daibau® | Alle Rechte vorbehalten