Industriefußboden – der Boden für besonders anspruchsvolle Bereiche

    Dieser Artikel wurde bereits von 730 Benutzern gelesen!
    Industriefußboden muss schwerer Beanspruchung standhalten und gleichzeitig besondere Eigenschaften für die einzelnen Anwendungsbereiche aufweisen. Unter dem Begriff „Industriefußboden“ versteht man aus diversen Materialien angefertigte Fußböden und Bodenbeläge, die sich durch eine ausgesprochen hohe Belastbarkeit und Dauerhaftigkeit von herkömmlichen Bodenbelägen unterscheiden.
    730
    Industriefußboden.jpg

    1. Anwendungsbereiche

    Industriefußböden kommen vor allem in stark beanspruchten Objekten im Industriebereich zur Anwendung (Betriebe, Lagerhallen …). Der Boden in solchen Objekten muss eine hohe Belastbarkeit aufweisen, da sein Versagen die Produktion behindern oder sogar zeitweilig still setzen würde, erfuhren wir beim Unternehmen Werner Angerer, die sich mit Industriefußböden beschäftigen. In Foyers, Büros und Verwaltungsräumen muss der Boden dazu noch eine repräsentative Funktion erfüllen. Außerdem verwendet die moderne Innenarchitektur Industriefußböden auch im Wohnbereich (hierzu muss allerdings gesagt werden, dass die Leistung eines Industriefußbodens außer in Garagen oder Kellern im privaten Bereich nicht benötigt wird). Deswegen ist es wichtig, dass Industriefußboden auch gestaltet werden kann. Dies kann durch Färben oder die Ausstattung mit verschiedenen bedruckten Dekorativelementen oder Holz- und Steinimitaten geschehen. Diese Verschönerungen sind sowohl in verlegbarer als auch in aufstreichbarer Variante erhältlich.

    79700246_m.jpg
    Seine positiven Eigenschaften machen den Industrieboden auch privat z.B. als Garagenboden interessant.

    2. Anforderungen an Industriefußböden

    Industriefußböden werden punktuell und flächenweise durch statische, dynamische und chemische Belastungen beansprucht. Die Beanspruchung ist in jedem Anwendungsbereich anders. In Lackierbetrieben, Flüssiglagern oder an Tankstellen gibt es eine erhöhte Explosionsgefahr durch elektrostatische Aufladungen. In der Lebensmittelbranche (Schlachtbetriebe, Fleischverarbeitungsanlagen, Bäckereien, Brauereien, Weinkeller usw.) werden Hygiene und physiologische Einwandfreiheit besonders groß geschrieben. Grundsätzlich aber gilt, dass Industriefußböden besonders rutschfest und tragfähig, aber auch resistent gegen Abnutzung, Schmutz (Öl, Stoffe aus industrieller Produktion usw.) und mechanische sowie chemische Belastungen sein muss.

     

    3. Arten von Industriefußböden

    Industriefußböden bestehen oft aus einem Betonuntergrund und einer Beschichtung. Beim Untergrund kann es sich um verschiedene Betonarten wie Walzbeton und Faserbeton (eine relativ neue Variante hier ist die Verwendung von Stahlfaserbeton) handeln. Auch bei Reinraumböden in Betrieben zur Medikamenten- oder Chipherstellung kann Beton als tragender Untergrund verwendet werden, auf dem andere Materialien wie PVC oder Fliesen angebracht werden.

    Daneben gibt es noch Industriefußböden mit Kunststoff als Bodenbelag (etwa PVC Boden aus Kunststoffplatten oder Flüssigkeitenstoffe). Seltener werden Steinholz und Räuchereiche für den Industriefußboden verwendet.

    1.jpg
    Industriefußboden in einer Lagerhalle

    3.1. Beschichtungsmöglichkeiten

    Bei Industriefußböden fällt Beschichtungen eine besondere Bedeutung zu, weil diese unmittelbar den verschiedenen Beanspruchungen standhalten und einfach zu reinigen sein müssen. Vor dem Beschichten muss der Untergrund mit einer Nivelliermasse vorbereitet werden.

    Die erste Beschichtungsmöglichkeit ist die Imprägnierung. Bei diesem Prozess wird entweder Beton oder Estrichmörtel aus Kunstharz verwendet, um den Boden zu verfestigen und seine Widerstandskraft gegen alle Arten von Beanspruchungen zu erhöhen. Bei der Versiegelung hingegen werden Kunstharze mit oder ohne Lösungsmittel angewandt, um den Boden widerstandsfähiger zu machen und ihn farblich zu gestalten. Die dritte Möglichkeit ist die Verlaufbeschichtung, welche die häufigste Beschichtungsweise im produzierenden Gewerbe darstellt. Hierbei werden Überzüge aus selbstverlaufenden Beschichtungsmassen angefertigt. Sie sind mit Füllstoffen versehen und gefärbt, und werden nach durchgeführter Grundierung in einem einzigen Arbeitsgang verlegt. Die letzte Beschichtungsmöglichkeit ist die Quarzsand Beschichtung, die besonders rutschfest ist, sich aber trotzdem leicht reinigen lässt.

     

    3.2 Abdichtungen und Verfugungen

    Abdichtungen können mit einer oder zwei Komponenten ausgeführt werden. Erstere kommen in nassen Räumen zur Anwendung (allerdings sind nicht unter Wasser liegende Flächen wie z. B. Schwimmbecken geeignet), letztere hingegen bei der Fundament-, Außenwand oder Kellerabdichtung. Bei Beschichtungsarbeiten müssen außerdem verschiedene Oberflächen verfugt und verklebt werden.

    Im unternehmen Werner Angerer macht man uns auch darauf aufmerksam, dass es wichtig ist, zuerst die Bedürfnisse zu analysieren (die zu erwartende Beanspruchung des Bodens, den Untergrund, aber auch Erfordernisse an Rutschfestigkeit oder Ästhetin usw.) um den geeigneten Industriefußboden zu finden.

    730
    Autor: DaiBau Magazin
    Wir haben 152 Auftragnehmer im Bereich Industrieboden:

    Wie nützlich fanden Sie den Artikel?


    VORGESCHLAGENE AUFTRAGNEHMER FÜR DEN BEREICH INDUSTRIEBODEN
    10
    2

    MPA BAU e.U.

    Industriestrasse 1, 2100 Korneuburg
    9.2
    0

    Dellacher OG

    Franz-Mayr-Straße 18, 9990 Nußdorf-Debant
    10
    0

    PG MALER GMBH - Palaoro ihr Maler

    Bundesstraße 63, 6973 Höchst
    9.4
    0

    Markus Albrich Oberflächentechnik

    Unterer Kirchweg 33, 6850 Dornbirn
    8.7
    0

    Gerhard Binder

    Himmelwiesengasse 3, 7423 Pinkafeld
    9.7
    0

    OVI-BAU e.U. - Ovidiu Talpa

    Fliedergasse 9, 2601 Eggendorf
    Wir haben 152 Auftragnehmer im Bereich Industrieboden:

    KOSTENLOSE DIENSTLEISTUNG
    LOKALE AUFTRAGNEHMER
    OHNE PROVISIONEN
    SUCHEN SIE HOCHWERTIGE HANDWERKER FÜR DEN BEREICH INDUSTRIEBODEN?

    Industrieböden mit Beton
    Schutt in der Garage
  • Industrieboden Amstetten
  • Industrieboden Bad Aussee
  • Industrieboden Bischofshofen
  • Industrieboden Bludenz
  • Industrieboden Bregenz
  • Industrieboden Bruck an der Mur
  • Industrieboden Deutschlandsberg
  • Industrieboden Dornbirn
  • Industrieboden Eisenstadt
  • Industrieboden Feldbach
  • Industrieboden Feldkirch
  • Industrieboden Gmunden
  • Industrieboden Graz
  • Industrieboden Innsbruck
  • Industrieboden Kapfenberg
  • Industrieboden Klagenfurt
  • Industrieboden Klosterneuburg
  • Industrieboden Krems an der Donau
  • Industrieboden Kufstein
  • Industrieboden Leoben
  • Industrieboden Lienz
  • Industrieboden Linz
  • Industrieboden Mattersburg
  • Industrieboden Ried im Innkreis
  • Industrieboden Salzburg
  • Industrieboden St. Pölten
  • Industrieboden Steyersberg
  • Industrieboden Steyr
  • Industrieboden Tulln an der Donau
  • Industrieboden Villach
  • Industrieboden Voitsberg
  • Industrieboden Völkermarkt
  • Industrieboden Wels
  • Industrieboden Wien
  • Industrieboden Wiener Neustadt
  • Industrieboden Wolfsberg
  • Industrieboden Zell am See
  • Industrieboden Zwettl-Niederösterreich
  • AUSTRIA
    DAIBAU.AT

    Pestalozzistraße 1/II/12
    8010 Graz

    0043 676 5205 325

    KONTAKTE

    Anfragen: 0676 5205 018
    Unternehmen: 0676 5205 325

    REGIONALE SEITEN

    www.daibau.com
    www.daibau.at
    www.mojmojster.net
    www.emajstor.hr
    www.daibau.rs
    www.daibau.sk
    www.daibau.ro
    © 2021 DaiBau® | Alle Rechte vorbehalten